Grundschulunterricht Mathematik

Grundschulunterricht Mathematik 1/2017

Spielend lernen – analog und digital
14,50 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Darf ich „Maps“ spielen?

Spielend die Welt erkunden
1 Credit
Zum Beitrag

Spiele motivieren, spielen macht Spaß. Darin sind sich alle Kinder und auch die Erwachsenen einig. Es ist naheliegend, diese Motivation und Freude am Spiel beim Erwerb mathematischer Kompetenzen zu nutzen. Denn Lernprozesse dürfen und sollen auch Spaß machen! Ist das Lernen mit angenehmen Emotionen verbunden, so führt dies zu einer besonders effektiven Verknüpfung und wirkt sich positiv auf Lernhaltung und Lernbereitschaft der Kinder aus. Was jedoch...

Spielend diagnostizieren?

Kommunikationsintensive Spiele als informelles Diagnoseinstrument im heterogenen Mathematikunterricht der Grundschule
2 Credits
Zum Beitrag

Spiele können über das Denken und die Vorstellungen von Kindern zur Mathematik Aufschluss geben. In diesem Beitrag wird das diagnostische Potenzial kommunikationsintensiver Spiele zur Erfassung von Vorstellungen zu Zahlen, Mengen und Operationen unter die Lupe genommen. Ausgangspunkt sind dabei häufig zu beobachtende Schwierigkeiten der Kinder im arithmetischen Bereich.

Mathematik kinderleicht!

Rechenschwäche im Anfangsunterricht spielerisch vorbeugen
2 Credits
Zum Beitrag

Dem mathematischen Anfangsunterricht kommt eine Schlüsselrolle zu. Er festigt grundlegende Fertigkeiten und schafft eine sichere Basis. Ein Mix aus spielerischen Übungen und ausgewählten Apps ist besonders motivierend. Der Übergang zwischen Übung und Spiel ist dabei fließend und das Lernen geschieht fast nebenbei.

Programmieren in der Grundschule? Aber ja!

Kinder lernen Informatik mit LEGO WeDo
1 Credit
Zum Beitrag

Programmieren – das hat doch was mit Informatik zu tun und nicht mit der Grundschule. So denken bestimmt viele. Aber die Beschäftigung mit Informatik bietet weitaus mehr: Es geht darum, Probleme zu lösen und kreativ zu werden. Kinder lernen die digitale Welt kennen und was sich dahinter verbirgt. Dieser Beitrag zeigt, wie Kinder mithilfe von LEGO-Education-Kästen einfache Systeme programmieren können.

Tangram – analog und digital

Spielende Förderung geometrischer Kompetenzen
1 Credit
Zum Beitrag

Das Spiel Tangram existiert bereits seit über 2000 Jahren. Bis heute fasziniert das Nachlegen gegebener Figuren mit Tangramsteinen und fördert die Raumvorstellung. Inzwischen bietet Osmo eine digitale Variante an. Doch welche Möglichkeiten gibt es, das Tangram analog und digital im Unterricht einzusetzen? Und worin liegt jeweils das Potenzial? Auf diese Fragen gibt der folgende Beitrag Antworten.

 

Klipp Klapp – Würfelnetze einmal anders

Mit digitalen Medien das räumliche Vorstellungsvermögen fördern
1 Credit
Zum Beitrag

Viele digitale Lernumgebungen fokussieren im Geometriebereich die Förderung von Raumvorstellungsvermögen, da deren Schulung zu Recht eines der Hauptziele des Geometrieunterrichts ist. Doch geht das überhaupt – 3D auf einem flachen Bildschirm? Kann man digitale Medien zur Entwicklung und Förderung von Raumvorstellung nutzen? Ist das sinnvoll? Und falls ja, wie sollte man vorgehen? 

 

Zufall und Wahrscheinlichkeit

Spielend Vorstellungen aufbauen?!
2 Credits
Zum Beitrag

„Weil Rot meine Lieblingsfarbe ist, wird Rot gewinnen!“ Wie können Kinder angeregt werden, über solche Erfahrungen zu reflektieren und beim Aufbau tragfähiger Vorstellungen zur Wahrscheinlichkeit unterstützt werden? Im Beitrag wird eine Lernumgebung vorgestellt, in der Kinder gemeinsam neue Erfahrungen zu zufälligen Ereignissen sammeln und ihre Vorstellungen erweitern können.

Galaktische Zahlen

Materialien zum Beitrag "Spielend diagnostizieren"
2 Credits
Zum Beitrag
 
Anzeige