Die Welt einmal anders betrachten

Mit der aktuellen Ausgabe des Grundschulmagazins erhalten unsere Festabonnenten das Sonderheft Kunst mit vielen kreativen Unterrichtsideen. Hier werden die Kinder zu Künstlern und betrachten die Welt mit anderen Augen, z.B. beim Thema "Lollipop-Bäume".­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­

 

Fünf ganz besondere Ideen für den Kunstunterricht können einfach umgesetzt werden und garantieren den „Wow-Effekt“.

Lollipop-Bäume – die Natur einmal anders betrachtet

Baumhäuser gestalten – kreatives Arbeiten an dreidimensionalen Objekten

Eulen bei Nacht – vom sinnlichen Eindruck zum künstlerischen Ausdruck

Ich gestalte meine Unterwasserwelt – Erproben unterschiedlicher Druckverfahren durch experimentelles Gestalten

Landkartentiere ­– eigene Gestaltungsmöglichkeiten entdecken

 

Bäume und Blumen sind wiederkehrende Motive in den Kunstwerken von Kindern. Auch beim Künstler Friedensreich Hundertwasser kommen sie immer wieder vor – in ungewohnten Formen. Ausgehend von einer Werksbetrachtung entwickeln die Schülerinnen und Schüler großformatige „Lollipop-Bäume“, mit denen sich das Klassenzimmer und das Schulhaus schmücken lassen.

 

Das Projekt „Baumhäuser gestalten“ kann ein spannender Anlass für einen Unterrichtsgang in den Wald sein. Schon die Suche nach geeigneten kleinen Ästen und das Ausprobieren erster Konstruktionsideen entfalten ein großes Motivationspotenzial. Später im Unterricht nehmen die ersten Ideen konkrete Formen an und es entstehen tolle dreidimensionale Objekte …

 

Nicht erst seit Harry Potter sind Kinder von Eulen, diesen geheimnisvollen Vögeln der Nacht, fasziniert. Kinder einer ersten Klasse gehen dem Phänomen »Eule« mit allen Sinnen nach. Anhand einer begrenzten Anzahl von Bildern gelingt die Verlangsamung der Wahrnehmung als Voraussetzung für das genaue Betrachten und Entdecken ästhetischer Stil- und Ausdrucksmittel.

 

Wie schon Thales vom Milet, ein griechischer Philosoph, wusste, ist »Wasser das schönste Ding der Welt«. Und auch die Kinderaugen funkeln bei diesem Element. Die Fantasie und das Interesse kennen beim Thema „Unterwasserwelt“ keine Grenzen. Das Meer und seine Bewohner haben eine Anziehungskraft auf alle Kinder und regen daher zum Gestalten an. Die Technik des Druckens, das experimentelle Gestalten mit meist unbekannten Werkmitteln, motiviert die kleinen Künstler zusätzlich.

 

Kinder lassen sich gerne für fantasievolle Fabeltiere begeistern. Mit spannenden Landkartentieren, die innerhalb nur einer Schulstunde entstehen können, experimentieren Kinder mit Strukturen und Texturen und vergrößern ganz nebenbei ihr Materialverständnis.

Quelle Foto: Gregor Kibala, Andrea Zitzmann

Anzeige