Lyrik mal anders!

Poetry-Slam als sprachbildendes Genre im Literaturunterricht
DaZ Sekundarstufe 3/2017
2 Credits

Bei vielen Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe stößt Lyrik im Deutschunterricht auf ablehnende Haltung, da sich die Jugendlichen kaum mit den Themen, die in Gedichten behandelt werden, identifizieren können (vgl. Nissen 2001). Dabei geben lyrische Texte den Lernenden durch ihre vielfältigen Handlungs- und Ausdrucksmöglichkeiten viel Spielraum sich zu artikulieren. Der Beitrag macht Vorschläge, wie Lyrik in die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler integriert werden und ihnen authentische Möglichkeiten bieten kann, Texte zu produzieren, sich auf individuell expressiver Ebene sprachlich auszudrücken und für diese Zwecke textsortenspezifische Mittel funktional einzusetzen und zu reflektieren.