Rechtschreibunterricht im Kontext von Mehrsprachigkeit

Gezieltes Aufdecken von Förderpotenzialen und Ausbau von Sprachbewusstheit durch Einbezug von Mehrsprachigkeit
DaZ Sekundarstufe 3/2020
2 Credits

Obwohl Mehrsprachigkeit keinesfalls pauschal als Lernhindernis zu sehen ist, lassen sich in Texten von DaZ-Lernenden mitunter charakteristische Rechtschreibfehler ausmachen. Neben Fehlern, die auf die Orthografie des Deutschen zurückzuführen sind und auch von Einsprachigen gemacht werden, kommen z. B. Fehler vor, die auf Unterschieden zwischen Ausgangs- und Zielsprache basieren. Dieser Beitrag zeigt anhand des Sprachenpaares Deutsch – Arabisch typische Beispiele für solche sogenannten Interferenzfehler und bietet Vorschläge an, wie mit diesen konstruktiv umgegangen werden kann.

Beitragstyp
-
Umfang
6 Seiten mit 2 Materialien