Das eigene Schreiben optimieren

Textsortenwechsel als schreibdidaktisches Prinzip
Deutschmagazin (bis 2012) 6/2005
2 Credits

Ausgehend von angelsächsischen Schreibtheorien stellt der Autor das schreibdidaktische Prinzip des Textsortenwechsels vor, das hier als Optimierungsmöglichkeit für das eigene Schreiben der Schüler/-innen beschrieben wird. Vor allem die journalistischen Schreibformen können in kommunikativen Situationen nutzbar gemacht werden. Den Schülern wird hier Gelegenheit gegeben, mit anderen Schreibenden zu kooperieren. Am Ende wird eine Online-Schülerzeitung vorgestellt. Die beiliegende CD enthält dazu zahlreiche Materialien.