Inhalt, Präsentation, Prozess

Die Bewertung mündlicher Schülerleistungen
Deutschmagazin (bis 2012) 3/2006
2 Credits

Ausgehend von der zunehmenden Bedeutung der Mündlichkeit im Deutschunterricht beschäftigt sich der Beitrag mit den Möglichkeiten und Grenzen der Bewertung mündlicher Schülerleistungen. Es wird geklärt, worin die grundsätzlichen Probleme bei der Benotung liegen, welche Kriterien für offene Unterrichtsphasen denkbar sind und warum bei aller Begeisterung für eine möglichst differenzierte Wahrnehmung der Schülerleistung seitens der Lehrkraft auch Zurückhaltung geboten ist. Schließlich werden anhand eines Beispiels Tipps für die Bewertung von Gruppenarbeiten gegeben. Die dem Heft beiliegende CD enthält zahlreiche Materialien, wie z.B. Bewertungsbögen für eine Einzelleistung oder eine Gruppenleistung u.a.m. (Teilw. Orig.).