Geliebt und verfolgt

Anja Tuckermanns Kinderroman »Muscha«
Deutschmagazin (bis 2012) 1/2007
2 Credits

Schon Zehnjährige interessieren sich für den Nationalsozialismus. Einen altersgemäßen Zugang zum Thema ermöglicht Anja Tuckermanns 2005 bei Ravensburger erschienenes Taschenbuch »Muscha. Ein Sinti-Kind im Dritten Reich«, das auf den Erfahrungen eines Sinti-Jungen im Dritten Reich basiert. Die konsequente Kinder-Perspektive der Autorin macht heutige Leser betroffen, die kindgerechte Aufarbeitung des historischen Hintergrunds ermöglicht eine intellektuelle Verarbeitung, die durch ein handlungsorientiertes Vorgehen unterstützt wird.