Jungs, ran an die Bücher!

Wissenswertes und Vorschläge für ein schwieriges Thema
Deutschmagazin (bis 2012) 5/2007
2 Credits

PISA wie DESI dokumentieren, dass die Lesekompetenz von Jungen deutlich geringer ist als die der Mädchen. Jungen lesen in der Regel weniger und weniger intensiv, so die Ergebnisse der empirischen Leseforschung. Sie lesen anders und bevorzugen andere Stoffe. Ihnen bedeutet das Lesen weniger als dem weiblichen Geschlecht. Warum dem so ist und wie man diesem Phänomen begegnen kann, zeigt der folgende Artikel.