Schwarz auf weiß?

Eigene Leseerfahrungen mit Ursula Poznanskis »Saeculum« reflektieren
Deutschmagazin (bis 2012) 4/2012
1 Credit

Im Alter zwischen 12 und 15 Jahren befinden sich die Heranwachsenden in der sogenannten literarischen Lesekrise. Hier ist die Diskrepanz aufgrund der Interessenverschiebung zwischen Schul- und Freizeitlektüre besonders groß. Um diese Differenz auszugleichen, fällt die Wahl auf Ursula Poznanskis Thriller »Saeculum«. Dieser kann an der Schnittschnelle von Pflicht- und privater Lektüre verortet werden, da er über das aktuelle Rahmenthema Live Action Role Playing (LARP) sowohl an die Interessen der Schüler/innen anknüpft als auch aufgrund der formalen und inhaltlichen Gestaltung das Potenzial zur kritischen Reflexion in sich birgt.