Beiträge in dieser Ausgabe

Schreib-Atmosphären

Im Interview
2 Credits
Zum Beitrag

Thea Dorn im Gespräch mit Oliver Ruf über Schreib-Stoffe, Schreib-Zeiten, Schreib-Tische, Schreib-Blockaden – und über das »Schreiben« aus Anlass des dritten »forum:autoren« innerhalb des Münchner Literaturfests mit Sibylle Lewitscharoff, Clemens Setz, Christoph Ransmayr, Vladimir Sorokin, A.L. Kennedy u.a.

Beschleunigter Herzschlag im Halbschlaf

»Taugenichts« wird Schriftsteller
2 Credits
Zum Beitrag

Die romantische Erzählung Joseph von Eichendorffs »Aus dem Leben eines Taugenichts« übt bis heute eine große Faszination aus. Der Schriftsteller Fridolin Schley kann dazu eine ganz besondere Geschichte erzählen.

Last Exit Postromantik?

Zum Status der romantischen Liebe in der Gegenwartsliteratur
1 Credit
Zum Beitrag

Was war Romantik, was hat sich verändert und was heißt das für die Literatur? Dieser Fragestellung, konzentriert auf die Konzeption von Liebe, geht der Artikel nach und zeigt Verwandlung und Präsenz des vor allem von Friedrich Schlegel und Novalis formulierten romantischen Liebesprogramms.

Das reinste Bratvergnügen

Superlative in der Werbung
1 Credit
Zum Beitrag

Sprachreflexion kann dann gelingen, wenn sie von realistischen Kommunikationssituationen ausgeht. Formal Auffälliges muss darin von den Lernenden »nachentdeckt« werden können. Dies wird hier am Beispiel des Superlativs demonstriert. Damit steht ein Baustein zur Wiederholung bekannter Wortartarten am Beginn der Sekundarstufe zur Verfügung.

Auf diesen Pianos gelingen die Piani so was von piano

Genitiv und Plural von Fremdwörtern Zweifelsfälle der deutschen Grammatik (Teil 11)
1 Credit
Zum Beitrag

Ist es nun eine Frage des States of the Art oder nur Ornament des Penibel-sorgfältig-Habitusses, die verschiedenen Blutstati, die für die jeweiligen Morbusse typisch sind, miteinander zu vergleichen? Halt! Muss es da nicht State’s of the Art heißen oder noch ganz anders? Und ist Habitusses wirklich richtig oder Stati oder Morbusse? Wie der Genitiv Singular eines Fremdwortes zu bilden ist oder auch dessen Plural, das ist nicht immer ganz klar. Diese...

1 Person findet diesen Beitrag gut.
1

Herta Müllers poetisches Puzzle aus Zeitungspapier

Gesprächsbestimmtes und produktionsorientiertes Erschließen der Gedichte
1 Credit
Zum Beitrag

Von der Nobelpreisträgerin Herta Müller erschien im August 2012 »Vater telefoniert mit den Fliegen«. Die Autorin hat aus Zeitungen und Zeitschriften Wörter ausgeschnitten. Diese setzt sie puzzleartig neu zusammen. Die entstandenen Texte, die sich teilweise reimen, ergänzt die Dichterin jeweils mit einer kleinen Illustration. Die Schüler sollen die Machart anhand von zwei Gedichtbeispielen erkennen. Anhand eines Interviews können die Erkenntnisse bzw....

Schriftsteller mit vielen Facetten

Erich Kästners Leben und Werk kennenlernen
2 Credits
Zum Beitrag

Erich Kästners Leben sowie die Erläuterung der relevanten politischen, kulturellen und sozialen Hintergründe dieser Biographie stehen bei der Unterrichtsreihe im Vordergrund. Des Weiteren sollen die Schüler einen Überblick über literarische Gattungen und Strömungen des 20. Jahrhunderts erhalten. Da Kästners Werke sowohl für die Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg als auch nach Kriegsende eine bedeutende Rolle für die deutsche Literaturgeschichte spielen,...

»Justiz« von Ferdinand von Schirach

Ein literarisch aufbereiteter Gerichtsfall
1 Credit
Zum Beitrag

Der Fall »Justiz« erzählt lakonisch in knappen Sätzen den Fall des Häftlings namens Harkan Turan. Dieser wird aufgrund einer Namensverwechslung und seinem Nichtreagieren auf behördliche Aufforderungen verhaftet. Deshalb sitzt er in Berlin-Moabit ein. In der von seinem Anwalt beantragten Wiederaufnahme wird er freigesprochen. Neben dem äußeren Geschehen und der Frage nach den Nichthandlungsmotiven des Protagonisten stellt sich nahezu zwangsläufig die...

Fiktionalität und Faktizität

Historisches Lernen anhand von John Boynes »Der Junge im gestreiften Pyjama«
2 Credits
Zum Beitrag

Historisches Lernen spielt auch im Fach Deutsch eine wichtige Rolle. In vielen literarischen Texten werden geschichtliche Themen, Situationen und Ereignisse mehr oder weniger frei verarbeitet. Durch die Verknüpfung historischer und fiktionaler Narrationen wird auch das Vergangene den Schülern oftmals zugänglicher. John Boynes All-Ages-Roman »Der Junge im gestreiften Pyjama« bietet hervorragende Voraussetzungen, um historisches und literarisches Lernen...

"das meer war gerade nicht da als wir kamen"

Ein Unterrichtsvorschlag zu zeitgenössischer Lyrik im Deutschunterricht
2 Credits
Zum Beitrag

Zeitgenössische Lyrik wird von Lernenden oftmals als schwierig, sperrig und unverständlich wahrgenommen. Häufig liegt dies daran, dass es ihnen schwerfällt, einen Zugang zu den Gedichten zu finden. Der vorliegende Beitrag stellt Möglichkeiten zur Verknüpfung textanalytischer und produktiver Verfahren vor und legt dabei einen Schwerpunkt auf das eigene Schreiben.