Handeln, Sehen, Vorstellen und Sprechen

Basiskompetenzen im Geometrieunterricht
Fördermagazin Grundschule 4/2017
0 Credits

Räumlich-visuellen Fähigkeiten ist eine besondere Bedeutung in der Interaktion mit der Umwelt und für die Entwicklung elementarer Kompetenzen zuzuschreiben. Geometrische Erfahrungen, die Kinder bis zum Schuleintritt gewonnen haben und während ihrer Grundschulzeit weiterentwickeln, fördern elementare geistige Fähigkeiten wie das Ordnen und Klassifizieren, die zum Erschließen der Umwelt und zur Bildung von Begriffen beitragen. Zudem stehen räumlich-visuelle Fähigkeiten in engem Zusammenhang mit dem Erwerb arithmetischer Fähigkeiten. Geometrische Aktivitäten im Mathematikunterricht müssen sich folglich auch daran messen lassen, inwiefern sie Gelegenheit zum Raumerleben bieten und beim Handeln, Sehen oder Vorstellen elementare Kompetenzen ausbilden.