Fördermagazin Grundschule

Fördermagazin Grundschule 4/2019

ANSCHAUUNG im MATHEMATIKUNTERRICHT
16,90 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Anschauung – oder wie kommt der Begriff in den Kopf?

Begriffsbildung über Strukturgleichheit bei beobachteten oder selbst durchgeführten Handlungen
2 Credits
Zum Beitrag

Was passiert in unserem Kopf, wenn wir rechnen? Und was passiert im Kopf der Kinder, wenn sie rechnen? Wie werden von ihnen Rechenoperationen repräsentiert? Diese Frage ist keineswegs trivial, sie muss beantwortet werden, wenn wir Schülerinnen und Schüler differenziert fördern wollen. Die Frage zielt auf das Denken mit Zahlen, und daher auf die allgemeinen Aussagen der Denk- bzw. Kognitionspsychologie.

Stellenwerte verstehen und üben

Mit Material und Tablet zu einem tragfähigen Stellenwertverständnis
2 Credits
Zum Beitrag

Die Entwicklung eines tragfähigen Stellenwertverständnisses ist eines der Hauptziele des Mathematikunterrichts der Grundschule. Der vorliegende Beitrag möchte aufzeigen, dass bei dieser Entwicklung zahlreiche Hürden genommen werden müssen und dass das Stellenwertsystem zwar sehr effizient ist, daher aber auch sehr abstrakt und nicht einfach zu verstehen. Anschauungsmittel und konkrete Handlungen können Schülerinnen und Schülern helfen zu verstehen, wie...

Vom Holzblock zur Strategie

Wie Holzblöcke dabei helfen können, das Distributivgesetz zu verstehen
2 Credits
Zum Beitrag

Wenn vom Distributivgesetz die Rede ist, geraten viele Schülerinnen und Schüler wie auch Eltern in eine „mathe­matische Panik“. Doch was erst so abstrakt und vom Mathematikunterricht in der Grundschule weit entfernt scheint, ist ein wesentlicher Aspekt der Multiplikation und kann durch geeignetes Material einfach und vor allem verständlich werden.

Das kleine Einmaleins – und dann?

Mithilfe des Punktefelds vom kleinen zum großen Einmaleins
2 Credits
Zum Beitrag

Im Mathematikunterricht der Grundschule hat sich anstelle einer Erarbeitung über operative Beziehungen wie beim kleinen Einmaleins beim großen Einmaleins in der Regel ein schneller Übergang zum schrift­lichen und automatisierten Rechenverfahren etabliert. Eine mangelnde Veranschaulichung, sowie eine unzureichende Thematisierung zielführender Rechenstrategien, kann ein fehlendes Verständnis für das große Einmaleins und dessen Zusammenhänge bei Kindern...

Längen als Veranschaulichung arithmetischer Zusammenhänge

Vom dreidimensionalen Material über die zweidimensionale Darstellung zur abstrakten Zahlvorstellung mit Unterstützung von Längen
1 Credit
Zum Beitrag

Der Größenbereich Länge bietet wertvolle Möglichkeiten der Veranschaulichung arithmetischer Zusammenhänge. Nicht umsonst gelten Längen als mathematisches Denkformat (Lorenz 2005, 4).

Was meinst du dazu?

Deutungen von Anschauungen
2 Credits
Zum Beitrag
 

ELFE II

Ein Leseverständnistest für Erst- bis Siebtklässler – Version II
1 Credit
Zum Beitrag

Viele bekannte Lesetests fokussieren auf einzelne Fähigkeiten (Geschwindigkeit der Worterkennung, Aussagen mit korrekt/falsch bewerten).

ELFE-II geht hier einen anderen Weg und versucht, die verschiedenen Ebenen des Leseverständnisses zu erfassen.