Diagnosegeleitet unterrichten

Von der Diagnostik zur Förderung
Fördermagazin Sekundarstufe 3/2018
2 Credits

Diagnosegeleiteter Unterricht als Grundlage schulischer Kompetenz­orientierung rückt seit der Neugestaltung einiger Lehrpläne und der verstärkten Nutzung dialogischer Formen der Leistungsrückmeldung (z. B. Lernentwicklungsgespräche) in den Fokus. Der Beitrag zeigt auf, was es bedeutet, dia­gnosegeleitet vorzugehen und (informelle) diagnostische Ergebnisse in die Unterrichtsvorbereitung einfließen zu lassen.