Fördermagazin Sekundarschule

Fördermagazin Sekundarstufe 1/2019

Gefaltete Mathematik
16,90 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Origami im Unterricht

Falten mit Bildungspotenzial
1 Credit
Zum Beitrag

Origami ist ein Sammelbegriff für die vielfältigen Aspekte des Faltens von Papier und lässt sich sehr gut in den Mathematikunterricht integrieren, da dadurch viele Ziele des Lehrplanes erreicht werden können. Hierbei stehen vor allen die prozessbezogenen Kompetenzen Problemlösen, Kommunizieren, Argumentieren und Darstellen im Vordergrund, womit sich die Einbeziehung des Papierfaltens in den Mathematikunterricht auch gut begründen lässt.

 

Dreiecke, Vierecke und Co.

Figuren in Faltmustern entdecken
2 Credits
Zum Beitrag

Das Papierfalten hat im Mathematikunterricht eine lange Tradition, um mathematische Zusammenhänge zu erkunden. Lange Zeit schien es in Vergessenheit geraten zu sein, doch gerade in den letzten Jahren gewinnen diese Aktivitäten als ein handlungsorientierter Zugang zu mathematischen Inhalten von Bedeutung. Gerade die haptische Auseinandersetzung mit Material, in dem man dann mathematische Zusammenhänge erkundet, kann für Schülerinnen und Schüler einen...

„Viel zu krumm für ein Rechteck!“

Grundlegende Begriffe der Geometrie „er-falten“
2 Credits
Zum Beitrag

Das „Er-falten“ von geometrischen Figuren ist eine hervorragende Möglichkeit, grundlegende Begriffe der Geometrie zu wiederholen, an Bekanntes anzuknüpfen und dies in einen neuen Zusammenhang zu stellen. Damit können die Schülerinnen und Schüler ein vertieftes und umfassenderes Verständnis von geometrischen Begriffen erhalten. Nachfolgend wird dies am Beispiel des „Er-faltens“ von Rechtecken und Quadraten erläutert.

„Das Unendliche ist ein Quadrat ohne Ecken“

Flächeninhalte von Quadraten handlungsorientiert untersuchen
2 Credits
Zum Beitrag

Durch Kunstbetrachtung und Basteleien mit Origamipapier erforschen Schülerinnen und Schüler die Flächeninhalte von Quadraten, sodass sie das chinesische Sprichwort „Das Unendliche ist ein Quadrat ohne Ecken“ explorativ erfassen können. Dabei wird besonders das ästhetische Empfinden der Schülerinnen und Schüler angesprochen.

to pop up

Dynamische Wirklichkeitskonstruktionen in Papier
2 Credits
Zum Beitrag

Wie kann der praktische Umgang mit dem Material Papier individuelle, identitätsstiftende Reflexions- und Gestaltungsprozesse befördern und zum Ausdruck subjektiver Ideen und Potenziale beitragen? Welche ästhetischen Erfahrungen können von Jugendlichen im handlungsorientierten Umgang mit Papier gewonnen werden? Und wie kann diese identitätsstiftende Spurensuche in Form der Gestaltung eines Pop-up-Buches durch Lehrerinnen und Lehrer didaktisch...

Schneiden – falten - Origami

Origami-Materialien für den Mathematikunterricht
2 Credits
Zum Beitrag

Passend zum Thema dieses Heftes bieten auch die Materialseiten Kopier- und Arbeitsvorlagen zum Thema Origami an. Diese Materialien sind in unterschiedlichen Inhaltbereichen der Mathematik angesiedelt und für verschiedene Altersstufen gedacht.

1 Person findet diesen Beitrag gut.
1

Symptome wie Schulversagen, Störungen des Sozialverhaltens, Substanzmissbrauch, Suizidalität und Dissoziation deuten oft auf eine Traumatisierung bei Jugendlichen hin. Wie können diese Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Sekundarschule gefördert werden?