Fördermagazin 1/2006

Bilderbücher
13,90 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Bilderbücher

Ein Medium im Unterricht mit lernschwachen Schülerinnen und Schülern
1 Credit
Zum Beitrag

Auch im Unterricht mit lernschwachen Schülerinnen und Schülern können Bilderbücher effektiv eingesetzt werden. Allerdings müssen bei der Auswahl geeigneter Bücher bestimmte Grundsätze beachtet werden wie Erschließbarkeit des Inhalts über die Bilder, überschaubare Handlungsstruktur und Möglichkeiten tätiger Auseinandersetzung mit dem Inhalt. Hierzu möchte der Beitrag ein Beispiel geben. (Orig.).

"Das bin ich"

Projekt zur Körperwahrnehmung und zum Körperbewusstsein
1 Credit
Zum Beitrag

Voraussetzungen für schulisches Lernen sind grundlegende Fertigkeiten wie Wahrnehmung, Motorik, Selbstwertgefühl, Körperbewusstsein. Im ersten Schuljahr fehlen Kindern häufig diese Basisqualifikationen, was wiederum zu Lernbeeinträchtigungen führen kann. Im Rahmen einer harmonischen Gesamtentwicklung des Kindes und ausgehend vom natürlichen Bewegungsbedürfnis und der Bewegungsfreude dürfen deshalb bei Schulneulingen ganzheitliche Erfahrungen nicht...

Was war das?

Ein Bilderbuch als Lese- und Gestaltungsanlass
1 Credit
Zum Beitrag

Auch kognitiv stärker beeinträchtigte Kinder haben ein Interesse an Unheimlichem und fühlen sich durch entsorechende Bilderbücher angesprochen. In der hier skizzierten Unterrichtseinheit soll diese Motivation genutzt werden, um das Interesse an und die Kompetenz im Umgang mit Bilderbüchern zu fördern. Dzu gehört methodisch, dass den Kindern Raum gegeben wird, ihre eigenen Vorstellungen gestisch und bildlich ausrücken zu können. (Orig.).

"Der Eseltreiber und der Dieb"

Übungen zum sinnentnehmenden Lesen (Teil 3)
1 Credit
Zum Beitrag

Der abschließende Beitrag der dreiteiligen Reihe mit Übungen zum sinnentnehmenden Lesen bietet analog zu den vorhergehenden Übungen wiederum reichhaltige Möglichkeiten, sinnentnehmendes Lesen zu fördern. Hierzu werden ein motivierender Text mit Fragen zum Erfassen des Inhalts, ein Suchsel sowie das Herausfinden von richtigen bzw. falschen Wörtern angeboten. (Orig.).

(K)ein Buch mit sieben Siegeln

Automatisieren der Nachschlagetechnik im Wörterbuch
1 Credit
Zum Beitrag

Die Nachschlagetechnik im Wörterbuch als Teilbereich der Methodenkompetenz trägt zur Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler bei und ersetzt das Suchen durch Herumblättern. Es ist eine wichtige Arbeitstechnik zur Informationsbeschaffung. Der sichere Umgang mit dem Wörterbuch baut die "Schwellenangst" beim Nachschlagen von unbekannten Wörtern oder auch beim Nachschlagen im Telefonbuch etc. ab. (Orig.)....

Rituale in der Grundschulstufe

Teil 2: Fachbereich Mathematik
1 Credit
Zum Beitrag

Da viele Schülerinnen und Schüler vor allen in den oberen Klassen Angst vor dem Fach Mathematik haben, sollte bereits im Anfangsunterricht und in der Unterstufe ein spielerischer Umgang mit der Mathematik nicht zu kurz kommen. Den Kindern soll die Freude am Umgang mit Zahlen nicht schon früh genommen werden. (Orig.).

Die Zahlentafel

1 Credit
Zum Beitrag

Der Beitrag soll Hilfestellung geben für das reine Zahlenrechnen mündlicher, halbschriftlicher und schriftlicher Art. (Orig.).

Progressive Muskelentspannung

Teil 1: Einführung in das Thema "Wut und Aggression"
1 Credit
Zum Beitrag

Die Progressive Muskelentspannung (PME) ist ein einfaches systematisches Muskelentspannungstraining. Das abwechselnde An- und Entspannen bestimmter Muskelgruppen entwickelt ein neues Körperbewusstsein, gleichzeitig wird dadurch eine körperlich-seelische Wohlspannung gefördert. Im Fördrmagazin 11/2005 wurden die theoretischen Grundlagen der PME aufgezeigt, zur konkreten Umsetzung im Unterricht werden - beginnend mit diesem Heft - fünf Unterrichtsstunden...

Auf zum rettenden Ufer

Förderung der räumlichen Orientierung
1 Credit
Zum Beitrag

Eine gut ausgeprägte räumliche Orientierung bietet u.a. eine wichtige Grundlage für das Erlernen der elementaren Grundfähigkeiten Lesen, Schreiben oder mathematisches Handeln. (Orig.).

Der Mensch

Ein Wesen mit Vernunft und Teil der Natur
1 Credit
Zum Beitrag

Wir Menschen sind Teil der Natur und müssen uns mit ihr arragieren - ob wir wollen oder nicht. Insofern hat menschliches Verhalten Sinn, es ist nicht immer nur von Vernunft bestimmt. Im vorliegenden Beitrag befassen sich die Schülerinnen und Schüler mit dieser Thematik, diskutieren das Thema und einen Text. (Orig.).