Kein Hexenwerk: Der Weg zum Ausbildungsplatz

Hilfe durch die Agentur für Arbeit
Fördermagazin 6/2010
1 Credit

Trotz anhaltender Wirtschaftskrise hat sich die Lage auf dem Ausbildungsmarkt im Vergleich zum letzten Jahr stabilisiert. Deutschlandweit waren rund 357.000 Stellen gemeldet, über ein Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Was auf den ersten Blick positiv erscheint, ist bei näherer Betrachtung jedoch noch lange kein Grund zur Freude: Die Anzahl der Bewerber lag weit darüber, bei gut 400.000 Jugendlichen. Daran wird schnell deutlich, dass die Konkurrenz unter den Schulabgängern zum Erreichen einer begehrten Lehrstelle groß, ein guter Schulabschluss zum Erlangen eines Ausbildungsvertrages sehr wichtig ist. Gerade Förderschüler und Hauptschüler haben gegen die Mitbewerber aus den höheren Schulen zu kämpfen.