Das Dilemma zwischen aufgefressen werden und Entfremdung

Gesunde Abgrenzung im beruflichen Alltag
Fördermagazin 3/2011
1 Credit

Lehrer, Erzieher und Pädagogen sind zu Dienstleistern geworden und sie sind mit einer Veränderung der beruflichen Anforderungen konfrontiert. Haben Sie sich auf diesen Wandel eingestellt und wie gehen Sie mit diesen Anforderungen um? Gehört es zu Ihrem beruflichen Selbstverständnis, einen reflektierten Umgang mit Ihren Gefühlen zu verkaufen, oder denken Sie nach wie vor, dass Ihre Kernkompetenz in Ihrer Fachkompetenz liegt? Bringt unser Arbeitskontext eigentlich jene Voraussetzungen mit, die wir benötigen, um mit diesen veränderten Anforderungen umgehen zu können?