Die inklusive Schule braucht Differenzierungskonzepte

Fördermagazin Grundschule 2/2014
1 Credit

Mit dem Einzug der Inklusion in unsere Schulen stellt sich die Frage nach effektivem, vielseitigem Unterricht neu. Die Heterogenität in den Klassen wird größer. Der grundlegende Gedanke, dass alle Schüler lernen sollen, miteinander zu leben, zu lernen, zu arbeiten, zu spielen und zu feiern, ist ein Eckpunkt neuzeitlicher Pädagogik. Zum Gelingen dieser Zielsetzung aber muss frühzeitig in den Blick genommen werden: Wie kann das Lernen so organisiert werden, dass alle ein Optimum an Lern-angeboten – Fördern und Fordern – bekommen?