Englisch lernen inklusiv

Englischunterricht für alle
Grundschulmagazin Englisch 1/2013
1 Credit

Der inklusive Gedanke ist nicht auf Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf begrenzt, sondern schließt Heterogenität in jeder Hinsicht ein. Menschen mit unterschiedlichem Migrationshintergrund, unterschiedlicher sozialer Herkunft oder Schülerinnen und Schüler mit Hochbegabung sind nur drei weitere Beispiele. Im Sinne der Inklusion ist Heterogenität die Normalität in allen Bereichen der Gesellschaft und somit auch in der Schule. Hier wird deutlich: Blickwinkel und Grundhaltung verändern sich vollkommen. Es wird nicht mehr primär darauf Wert gelegt, möglichst viele Gemeinsamkeiten zu identifizieren, sondern die Einzigartigkeit jedes Individuums steht im Vordergrund und ist ein selbstverständlicher und wertzuschätzender Teil der Gesellschaft. Schulklassen müssen nicht möglichst homogen sein, um erfolgreich lernen zu können, sondern die Individualität jedes Schülers und jeder Schülerin trägt zum Lernprozess in der Gruppe bei.