Task-based Learning

Mut zur „Informationslücke“
Grundschulmagazin Englisch 3/2013
1 Credit

Task-based Language Teaching and Learning (TBLT) wurde vor mehr als zwanzig Jahren als Ansatz für erwachsene Fremdsprachenlerner entwickelt, um den Unterricht stärker auf die tatsächliche Lebenswelt der Lerner und deren Bedürfnisse zu beziehen. Ziel war es, die Lerner durch -Aufgaben, mit denen sie vor allem außerhalb des Unterrichts konfrontiert werden, zu motivieren, die Fremdsprache zu nutzen. Seither hat sich das „aufgabenorientierte Lernen“ längst auch für jüngere Lerner etabliert und gilt heute weltweit als erfolgreichster Ansatz, fremdsprachliche Kompetenzen zu entwickeln.