Fostering multilingualism

Interkomprehension Teil 2: Konzept zur Förderung mehrsprachiger Schülerinnen und Schüler?
Grundschulmagazin Englisch 3/2017
1 Credit

Die sogenannte „lebensweltliche Mehrsprachigkeit“ stellt eine alltägliche Gegebenheit im Unterricht dar. Bei der Frage, wie das Potenzial mehrsprachiger Schülerinnen und Schüler in der Schule wertgeschätzt, gefördert und sinnvoll für das weitere Sprachenlernen nutzbar gemacht werden kann, kommt dem frühen Sprachunterricht sicherlich eine ganz besondere Rolle zu (vgl. Muñoz 2014: 120; Massler 2016). In der letzten Ausgabe wurde an dieser Stelle das Konzept der Interkomprehension vorgestellt. In diesem Artikel soll nun die Relevanz des transferbasierten Lernens für die Förderung mehrsprachiger Schülerinnen und Schüler im Sprachunterricht der Grundschule diskutiert werden.