Ende des Lebens?

Mit Kindern über Sterben, Tod und Trauer nachdenken
Grundschulmagazin 5/2005
1 Credit

Während bei früheren Generationen der Tod in das tägliche Leben der Familien eingebunden war, wird das Thema heute eher vermieden, weil es Verunsicherungen und Abwehr auslöst. Gerade für Kinder kann das jedoch ein schwer wiegendes Problem sein, begegnen ihnen Sterben und Tod doch in vielfältiger Weise: ein Baum stirbt ab, eine Blume welkt, Familienangehörige sterben und werden beerdigt. Hier setzt der vorliegende Beitrag an, indem er zeigt, wie es gelingen kann, den eigenen Gedanken und Vorstellungen auf die Spur zu kommen und von ihnen ausgehend eigene Visionen zu entwickeln, die eine zumindest vorläufige Orientierung unterstützen können (Orig.).