Grundschulmagazin für die Klassen 1-6

Grundschulmagazin 6/2010

Märchen und Fabeln
16,90 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Märchen und Fabeln

Phantastische Literaturformen im Grundschulunterricht
1 Credit
Zum Beitrag

Als volkspoetische, amimetische Erzähl- und Gattungsformen hatten und haben das Märchen und die Fabel ihren Platz im Unterricht. In phantastisch-antirealistischer Weise wird in Märchen ein utopisches Gegenbild zum Alltag entworfen, unabhängig von den Kategorien Zeit, Raum und Kausalität das Wunderbare mit der Realität verwoben. Der dialogische Charakter der Fabel mit zumeist polaren, eindeutigen Charakteren und Thesen lässt Zugriffe unter verschiedenen...

Ein Weg zu sich selbst – ins »wunderbare« Ich

Mit Kindern in die Welt der Märchen eintauchen
1 Credit
Zum Beitrag

Märchen sind zeitlos und haben scheinbar magische Anziehungskraft: Wunder und Magie verzaubern uns; Sprichwörter und Redensarten weisen uns den Weg zu unserer eigenen Sprache und Moral und die Zahlen ­haben einen persönlichen und überindividuellen Symbolgehalt, der sich auf das Leben bezieht: Märchen führen zu uns selbst.

Es ist Märchenzeit!

Vernetztes Lernen: Unterrichtsideen einer Projektwoche zum Thema »Märchen«
2 Credits
Zum Beitrag

Märchen ziehen auch heute noch Kinder in ihren Bann. Es gilt, diese Faszination aufrechtzuerhalten oder bei einzelnen Kindern zu wecken. Eine Projektwoche bietet zum einen die Möglichkeit, sich intensiv und vernetzt mit der Thematik auseinanderzusetzen, zum anderen aber auch an den indi­viduellen Interessen und Stärken der Schüler anzusetzen und diese zu fordern bzw. zu fördern.

Was nun, böser Wolf?

Rollenspiel – der »böse Wolf« mal anders
2 Credits
Zum Beitrag

Das pädagogische Rollenspiel ermöglicht es, in andere Rollen zu schlüpfen und sich auf diese Weise mit anderen Charakteren und Sichtweisen vertraut zu machen. Gerade der im heutigen Schulalltag immer wichtiger werdende Begriff »Empathie« kann durch immer wiederkehrende Rollenspielsequenzen mit Sinn gefüllt werden. Auch die an vielen Schulen weit verbreiteten ­Streitschlichtungsprogramme, wie zum Beispiel »Faustlos«, bieten sich für Rollenspiele an, um...

1 Person findet diesen Beitrag gut.
1

Zwei alte Fabeln, neu inszeniert

Freies Erzählen von Fabeln
1 Credit
Zum Beitrag

»Ist das auch wirklich wahr?«, fragen ahnungslose Kinder, wenn sie eine Fabel hören. Die Ahnungsvollen unter ihnen lächeln oder schmunzeln, wenn sie sie durchschauen. Seit vielen hundert Jahren bekannt, füllen klassische Fabeln die Lesebücher (neuerdings auch die Sprachkompetenztests für die Grundschule). Jede und jeder kennt sie.

1 Person findet diesen Beitrag gut.
1

Dummer Fuchs, rachsüchtiges Rotkäppchen

Philosophierend auf Märchen und Fabeln zugreifen
1 Credit
Zum Beitrag

Das Arbeiten mit Märchen und Fabeln im Deutschunterricht und Ethikunterricht darf sich nicht erschöpfen in einer Gattungsanalyse und der wiederholten Feststellung, dass stets das Gute siegt und Schmeichler vom Schicksal bestraft werden.

Märchen überwinden Grenzen

Märchen als Chance für den Unterricht in sprachlich und kulturell heterogenen Klassen
1 Credit
Zum Beitrag

Bekannte Märchen in verschiedenen Sprachen, aus unterschiedlichen Kulturkreisen und Zeiten dienen als Grundlage, mit den Muttersprachen bzw. den kulturellen Unterschieden der Schülerinnen und Schüler zu arbeiten. Unabhängig von Kultur und Sprache sind den meisten Kindern Märchen bekannt. Es soll an dem konkreten »Märchenwissen« der Schüler und Schülerinnen sowie an den Alltagserfahrungen angesetzt werden – der Inhalt soll sich an den Interessen der...

»Schneeflöckchen, tanze«

Sachunterricht: auf Entdeckungsreise in den Winter
2 Credits
Zum Beitrag

Die vielfältigen Naturerscheinungen im Winter, die Anpassung von Mensch und Tier an die kalte Jahreszeit, die Feste und Freizeitmöglichkeiten bei Schnee und Eis bieten zahlreiche Möglichkeiten der Auseinandersetzung im Sachunterricht und im Rahmen fächerübergreifender Projekte. Die Materialien zu diesem Beitrag sind ab der zweiten Jahrgangsstufe einsetzbar und beabsichtigen, einen mehrdimensionalen und methodisch abwechslungsreichen Unterricht zu...

Schritte zur verhaltensförderlichen Grundschule

Förderung der emotionalen und sozialen Entwicklung (Teil 3)
1 Credit
Zum Beitrag

In Teil 2 wurden Vorschläge für den Umgang mit Verhaltensproblemen und Störungen im Unterricht gemacht. Im folgenden 3. Teil geht es um innerschulische und außerschulische Konzepte und Einrichtungen, die der Stärkung von prosozialem Verhalten dienen.

Einfach wie verhext!

Spielerische Einführung der »Versetzungszeichen«
2 Credits
Zum Beitrag

Zu den vielen in der täglichen Unterrichtspraxis auftauchenden Hürden zählt immer wieder auch die Einführung der Versetzungszeichen. Insbesondere in den unteren Klassenstufen der Grundschule verstärkt diese Thematik den ohnehin schon vorhandenen Konflikt zwischen der (eben) erlernten Schriftsprache und dem »Notenalphabet«. Der folgende Beitrag verfolgt das Ziel, dieses Thema u. a. unter Einbindung von Fantasieelementen auf spielerische Weise der...

Die verzauberte Küche

Rhythmik und Notenlehre mit Spaß
2 Credits
Zum Beitrag

Die Dinge in unserer Umwelt werden von uns häufig nur noch als Selbstverständlichkeit betrachtet und manches Mal gar nicht mehr wahrgenommen. Mithilfe dieser Unterrichtsmaterialien sollen Kinder angeregt werden, ihre Umgebung nicht nur passiv hinzunehmen, sondern aktiv und ganz bewusst wahrzunehmen und weniger offenkundige Eigenschaften von Gegenständen phantasievoll zu erkunden. Gewöhnliche Alltagsgegenstände aus der Küche verwandeln sich so in...

»I did it my way …«

Multiple Intelligenzen und individuelles Lernen
2 Credits
Zum Beitrag

In diesem Beitrag werden die Multiplen Intelligenzen von Howard Gardner dargestellt und deren Aktualität für das individuelle Lernen im Unterricht herausgestellt. Checklisten mit verschiedenen Intelligenzen geben Lehrkräften eine konkrete Planungshilfe, um im Unterricht der Gesamtpersönlichkeit ihrer Lerner gerecht zu werden.

Korrigierter Beitrag aus Heft 5: Muster und Strukturen in der mathematischen Welt

Der wohl schönste Blick auf die Mathematik
1 Credit
Zum Beitrag

Eine Vielzahl von mathematischen Phänomenen erschließt sich durch die Beschäftigung mit Mustern. Der Begriff Muster beschränkt sich hier nicht auf geometrische Muster, sondern bezieht sich auf Begriffe wie Strukturen, Ordnungen und Zusammenhänge. Mathematische Muster und Strukturen aktiv zu erleben bedeutet die mathematische Welt mit einer "spezifischen Brille" zu betrachten oder anders ausgedrückt: Es bedeutet das Wesen der Mathematik zu...

In dieser Datei erhalten Sie alle 21 Bilder zum Thema Märchen und Fablen aus der aktuellen Ausgabe.