Lernen als Recht …

UN-Konvention fordert: Gleichberechtigter Zugang von Behinderten zu öffentlichen (Grund-)Schulen
Grundschulmagazin 2/2011
1 Credit

Mit der am 13. Dezember 2006 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedeten »Konvention über die Rechte behinderter Menschen« liegt ein internationales Übereinkommen vor, das bereits bestehende Menschenrechte im Interesse und aus der Perspektive behinderter Menschen regelt. Da Deutschland zusammen mit etwa 85 Mitgliedsstaaten zu den Ländern zählt, die die UN-Konvention inzwischen ratifiziert haben, sind alle Bundesländer in die Pflicht genommen, entsprechende Maßnahmen einzuleiten und im Sinne des völkerrechtlichen Vertrags umzusetzen. Vor diesem Hintergrund möchte ich einige wichtige Aspekte der Konvention herausstellen und mit gebotener Kürze für die Schule reflektieren.