"Das ist ja cool, das macht Spaß ...!"

Anmerkungen zu Gefühlen und Interessen beim Lernen
Grundschulunterricht 10/2005
1 Credit

"Gefühle sind ständige Begleiter des Lernprozesses. Sie sind Stimuli der Tätigkeit, der Erkenntnis und der Kreativität - oder sie bewirken das Gegenteil in Form von Lustlosigkeit und Desinteresse. Der tradierte Gegensatz von Denken und Fühlen ist aber noch tief verwurzelt und Spaß wird in diesem Zusammenhang nicht selten negativ belegt ("Spaßpädagogik"). Emotionen sind nicht der Gegenspieler des Verstandes, sie sind unabdingbar für das Zurechtfinden in einer immer komplizierter werdenden Welt. Der Beitrag zeigt, dass die Neurobiologie der Emotionen das Bild der Gefühle als Widerpart vernünftigen Erlebens und Verhaltens neu bewertet hat und will den Blick dafür schärfen, warum und wie Freude und Interesse am Lernen geweckt werden kann." (Original).

Klasse
1
-
5
Beitragstyp
Praxisbeitrag
Umfang
3 Seiten
Fächer