Lesenderweise auf großer Reise

Eine Lesewerkstatt zum Thema "Europa"
Grundschulunterricht 6/2005
2 Credits

"Angesichts der Debatte um die Lesekompetenz verlegte sich die Diskussion allzu schnell auf die Aspekte der Informationsentnahme. Die technische Seite des Lesens wurde sehr stark fokussiert. Bei der Suche danach, wie das Lesen gefördert und zum Lesen motiviert werden kann, sollte man aber auch das Augenmerk auf alternative didaktische Konzepte legen. Eine Lesewerkstatt bietet eine überzeugende Alternative zum Lesen im Gleichschritt. Eine Werkstatt, die den Schülern verschiedene Textangebote und (relativ) offene Arbeitsvorhaben anbietet, versucht stärker verschiedenen Leseinteressen und das unterschiedliche Lesekönnen der Mädchen und Jungen zu berücksichtigen. Mit dem Thema Europa wird dabei ein aktueller Gegenstand aufgegriffen, der auf Interesse bei Grundschülern stößt und genug Freiraum für eine individuelle handlungs- und produktionsorientierte Auseinandersetzung lässt." (Original).