Wie Unterricht gelingt für die jahrgangsgemischte Schuleingangsphase

Grundschulunterricht 11/2007
1 Credit

Eine Unterrichtsgestaltung, die allen Kindern gerecht wird und ihre Heterogenität als Ressource nutzt, ist das Kernstück der jahrgangsgemischten Schuleingangsphase. Darin liegt zugleich ihre größte Herausforderung. Komponenten, die die Unterrichtsentwicklung bestimmen können, werden in diesem Beitrag am Beispiel einer Grundschule aufgezeigt, die in den Jahren 2000 bis 2004 am Thüringer Schulversuch „Veränderte Schuleingangsphase" teilgenommen hat. Entscheidend für den Erfolg dieser Schule war, dass stringent an einer Leitfrage - der Förderung jedes Kindes - gearbeitet wurde und sich die Lehrerinnen neuen Gedanken nicht verschlossen, sondern sich darum bemühten, diese gemeinsam praktisch nutzbar zu machen.