Demokratische Schulen in Toronto

Erziehungspartnerschaft mit Eltern
Grundschulunterricht 3/2007
1 Credit

Grundlegend für eine erfolgreiche Bildungs- und Integrationsarbeit der Schule ist weniger ihre Ausstattung an Personal, Räumen und Methodenkompetenz, als vielmehr ihr Credo – so zumindest sehen es Lehrer/innen in Kanada.
Der Beitrag ist Teil eines Studienreiseberichts der Bundesarbeitsgemeinschaft der RAA auf Einladung der Freudenberg Stiftung nach Toronto, Ontario im Oktober 2005. Zwei wichtige Aspekte scheinen hier das PISA-„Erfolgsrezept" von Kanada auszumachen: die Bedeutung des Fürsorgeauftrags von Lehrern und Schulen für Kinder noch vor ihrem Lehr- und Bildungsauftrag und eine ausgeprägte Evaluationskultur sowie die Zusammenarbeit mit Eltern und im Stadtteil, bei der die Schule als kommunaler Arbeitsort vieler wahrgenommen wird. Der Bericht beleuchtet diese in Schlaglichtern exemplarisch und zeigt zugleich die damit verbundenen Effekte und möglichen Bezüge nach Deutschland auf.