Was hat das Lesen von Texten mit dem Schreiben von Texten zu tun?

Grundschulunterricht 5/2007
2 Credits

In der alltäglichen Unterrichtspraxis wird das Lesen und Schreiben von Texten häufig miteinander verbunden. Die didaktischen Absichten können dabei recht vielfältig sein. In diesem Beitrag geht es darum darzustellen, wie Lese- und Schreibstrategien so entwickelt werden können, dass sie sich gegenseitig stützen. Gefragt wird: Welche Aufgabenprofile könnten das befördern? Und wo sollte man mit dem fördernden Aufbau von Strategien der Textverarbeitung und Kontrolle beim Textschreiben beginnen, beim Lesen oder beim Schreiben von Texten? Wie begründet man didaktisch und methodisch die eine oder andere Option? Dabei geht die Autorin zunächst von den überindividuellen Lernprozessen im Textschreiben aus, um damit die Lernangebote didaktisch zu motivieren. Diese Vorschläge befassen sich damit, wie über Aufgaben der Textrezeption die Ordnungsbildung in der Textproduktion verbessert werden kann.