„Rottern ist, wenn sich was ganz Schweres langsam bewegt.“

Übertragung eines Nonsensgedichts in Bewegung
Grundschulunterricht Deutsch 1/2016
2 Credits

Im Beitrag wird anhand eines Unterrichtsbeispiels in einer 4. Klasse aufgezeigt, wie über Körper und Bewegung im inklusiven Grundschulunterricht eine subjektive Auseinandersetzung mit Gedichten angeregt werden kann. Der spielerische, improvisierende und gestalterische Umgang mit den Texten eröffnet den Kindern einen individuellen Zugang zu den Texten und erleichtert ihnen ein anschließendes Sprechen über die Gedichte.