„Erst ich ein Stück, dann du ...“

Ganzheitliche Leseförderung von Beginn an
Grundschulunterricht Deutsch 3/2018
0 Credits

Der Beitrag zeigt am Beispiel einer Unterrichtssequenz von ca. zehn Deutschstunden in einer zweiten Klasse auf, wie sich über die Auseinandersetzung mit einer Ganzschrift verschiedene Aspekte der Leseförderung vereinen lassen. Das Kennenlernen des kompletten Kinderromans wird den noch wenig versierten Leserinnen und Lesern ermöglicht, indem die Lehrkraft einen Großteil der Kapitel vorliest und die Kinder an ausgewählten Stellen begrenzte Textabschnitte selbst lesen. Ergänzt wird der Wechsel aus Vorlese- und selbstständigen Lesesituationen durch gemeinsame Gesprächsphasen.