Grundschulunterricht Mathematik 1/2014

Plus - Minus / Mal - Durch
14,90 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Warum Plus nicht immer zusammen bedeutet

Verständnis für Rechenoperationen entwickeln
1 Credit
Zum Beitrag

Für die Erschließung der Umwelt mit Mitteln der Mathematik ist es wichtig, dass Kinder über tragfähige Vorstellungen zu den Grundrechenoperationen verfügen. Im Beitrag wird die Bedeutung dieser mentalen Bilder erläutert und die Entwicklung im Unterricht betrachtet.

Förderung flexibler Übersetzungsprozesse

Eine wichtige Grundlage für ein umfassendes Verständnis der Grundoperationen bei Schülerinnen und Schülern
2 Credits
Zum Beitrag

Ein gesichertes Operationsverständnis ist eine bedeutsame Grundlage für den Erwerb von Rechenfähigkeiten und ein zentraler Schlüssel für einen kompetenten Umgang mit Sachaufgaben. Dies stellte in der Praxis für viele Schülerinnen und Schüler eine besondere Herausforderung dar. Im Beitrag werden Vorschläge gemacht, mit denen inhaltlich tragfähige Vorstellungen zu den Grundoperationen aufgebaut werden können.

„Ich habe am Strand 5 Muscheln gefunden und mein Bruder 6 …“

Mit Rechengeschichten Alltagsbezüge und Grunderfahrungen der Operationen bei Kindern eines ersten Schuljahres vertiefen
2 Credits
Zum Beitrag

Erstklässler und Sachrechnen – geht das überhaupt? Natürlich! Es ist sogar wichtig, um die Kinder zu befähigen, in ihrer Umwelt mit Zahlen, Worten und Fantasie zurechtzukommen. Im Beitrag wird gezeigt, wie mithilfe einfacher Rechengeschichten das Addieren und Subtrahieren mit Einfallsreichtum, Fantasie und Freude geübt werden kann.

„Bei Plus vermehrt es sich.“

In einer jahrgangsgemischten Lerngruppe kommunizieren Schulanfänger/-innen und Zweitklässler/-innen über Addition
1 Credit
Zum Beitrag

„Ich kann schon rechnen: Eins plus eins ist zwei“ – ein Satz, der so oder so ähnlich von vielen Schulanfängern zu hören ist. Doch welches Verständnis versteckt sich tatsächlich hinter diesen aufgesagten Termen? Die Autorinnen gingen dieser Frage nach und kamen zu überraschenden Erkenntnissen.

1 Person findet diesen Beitrag gut.
1

Stein auf Stein – so einfach kann Addieren sein!

Erstklässler/-innen üben Addieren und Subtrahieren mit dem substantiellen Aufgabenformat Zahlenmauer
1 Credit
Zum Beitrag

Können Erstklässler schon entdeckend und forschend lernen? Auf jeden Fall können sie das! Durch das Übungsformat der „Zahlenmauer“ rechnen die Kinder nicht nur und automatisieren Grundaufgaben, sondern sind auch motiviert, Zusammenhänge und Regeln zu suchen und zu überprüfen. Der folgende Beitrag zeigt, wie das Übungsformat der Zahlenmauer in heterogenen Lerngruppen den Kindern die Möglichkeit gibt, auf unterschiedlichen Lernniveaus ihre arithmetischen...

„24 Kinder kann ich in sechs Vierergruppen einteilen.“

Wie Mädchen und Jungen eines zweiten Schuljahres umfassende Grundvorstellungen zur Division erlangen
1 Credit
Zum Beitrag

Kinder verfügen in der Regel über Alltagserfahrungen zur Division. Doch wie können diese im Unterricht aufgegriffen werden, um ein Verständnis dieser Rechenoperation zu erarbeiten? Die Autorin stellt im Beitrag eine kompetenzorientierte Unterrichtseinheit zur Division für das zweite Schuljahr vor.

Viertklässler/-innen erklären die Multiplikation

Wiederholung der Grundvorstellung der Multiplikation durch Eigenproduktionen im Lerntagebuch
1 Credit
Zum Beitrag

Die Autorin berichtet, wie sie als Einstieg indie Einheit „Multiplizieren mit großen Zahlen– im Kopf, schriftlich und halbschriftlich“ zubeginn des vierten Schuljahres das Grundverständnis ihrer Schülerinnen und Schüler zur Multiplikation diagnostizierte und förderte. Dabei standen die Kompetenzen Kommunizierenund Argumentieren im Vordergrund.

3 Personen finden diesen Beitrag gut.
3

„Wo wohnen die Zahlen?“

Drittklässler/-innen entdecken die Bildungsgesetze im Mal-Plus- Haus und erkennen erste Zusammenhänge zwischen den Zahlen
3 Credits
Zum Beitrag

Am Anfang stehen sechs Zahlen und ein leeres „Rechenhaus“. Zu erforschen, in welche Wohnung welche Zahl einziehen darf, ist nun Aufgabe der Kinder. Der Beitrag stellteine Forscherstunde zur Einführung der MalPlusHäuser dar, in der das Prinzip des aktiventdeckendenLernens leitend ist. Die Kinder erforschen ihrem Leistungsniveau entsprechend die Regeln im MalPlusHaus. Das Formulieren der Entdeckungen fördert die mathematische Sprachkompetenz. Weiterhin...