Grundschulunterricht Mathematik 4/2020

Grundvorstellung der Arithmetik
14,90 €

Grundvorstellungen von Rechenoperationen sind eine wesentliche Grundlage für das Verstehen von Mathematik. Fehlen diese, so führt das häufig zu Schwierigkeiten beim Mathematiklernen auch über die Grundschule hinaus. Die Beiträge dieses Hefts wollen auf unterschiedliche Art und Weise Anregungen zum Umgang mit Grundvorstellungen geben.

Beiträge in dieser Ausgabe

Den Sinn der Multiplikation verstehen

Operationsverständnis planmäßig und systematisch sichern
2 Credits
Zum Beitrag

Der Begriff „Operationsverständnis“ wird häufig benutzt. Er ist in Bildungsplänen ebenso zu finden wie in mathematikdidaktischen Publikationen. Eine umfassende Klärung dieses Begriffs ausgehend von den fachmathematischen und fachdidaktischen Grundlagen erfolgt dagegen ebenso selten wie das Ableiten von konkreten Konsequenzen für die tägliche Unterrichtsgestaltung. Beides soll nachfolgend skizziert werden. Im vorliegenden Artikel werden deshalb der...

Zahlzerlegungen im Zahlenraum bis 10

Mit dem Vierphasenmodell nach Wartha und Schulz die Grundvorstellungen der Zahlzerlegungen aufbauen
2 Credits
Zum Beitrag

Im Anfangsunterricht nimmt der Aufbau von Grundvorstellungen der Zahlzerlegungen im Zahlenraum bis 10 einen enormen Stellenwert ein, denn die automatisierte Beherrschung der Zahlzerlegungen kann präventiv Rechenschwierigkeiten oder Rechenstörungen vorbeugen. In diesem Beitrag wird der Punktestreifen als Arbeitsmittel erläutert. Zudem werden weitere methodische und didaktische Überlegungen aufgegriffen, die  bei der Thematisierung der Zahlzerlegungen...

Mathemaler

Sachsituationen zur Addition und Subtraktion darstellen
2 Credits
Zum Beitrag

Im präsentierten Beitrag wird ein Unterrichtsangebot vorgestellt, das die Entwicklung von Darstellungen und verschiedenen Interpretationen in kommunikativen Lernsituationen begünstigt. Beim Angebot Mathemaler sollen die Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen des Darstellens weiterentwickeln, indem sie spielerisch verschiedene Situationen der Addition und Subtraktion zeichnen. Ihre Gruppenpartnerinnen und -partner müssen diese Zeichnungen...

Gestern hab ich s noch gewusst

Offensiv mit dem Vergessen von Grundaufgaben umgehen
2 Credits
Zum Beitrag

Das gedächtnismäßige Beherrschen der Grundaufgaben ist zu Recht ein wesentliches Ziel im Mathematikunterricht der Grundschule. Lehrerinnen und Lehrer investieren in den Klassen 2 und 3 Jahr für Jahr viel Zeit, um dieses Ziel zu erreichen. Auch die Kinder erfassen allein dadurch, dass ein wie auch immer geartetes Berechnen ineffektiv und fehleranfällig ist, die Bedeutung dieser Kenntnisse und sind gern bereit, sich die Gleichungen einzuprägen. Dennoch...

4 mal 2 und halb – Geteilt kann ich schon

Eine Standortbestimmung zu Grundvorstellungen der Division
2 Credits
Zum Beitrag

Bereits vor Behandlung der Division im 2. Schuljahr verfügen Kinder über vielfältige Vorerfahrungen zu dieser Rechenoperation. Für eine kompetenz- und förderorientierte Unterrichtsplanung ist die genaue Analyse der Lernvoraussetzungen unerlässlich. Mithilfe der in diesem Beitrag vorgestellten Standortbestimmung zur Division können diese ermittelt werden.

Das Spiel „Besuch im Zoo“

Ein informelles Diagnoseinstrument zur Erfassung von Lernhürden und Grundvorstellungen zur Division im Zahlenraum bis 100
1 Credit
Zum Beitrag

Spiele können wertvolle Hinweise auf das mathematische Denken und die Vorstellungen von Kindern geben und so, neben dem Üben von Inhalten, eine diagnostische Funktion im Unterricht einnehmen. In diesem Beitrag wird das kommunikationsintensive Lernspiel „Besuch im Zoo“ vorgestellt und herausgearbeitet, wie es als informelles Diagnoseinstrument in einer 3. Klasse eingesetzt werden kann. Dabei wird deutlich, dass das Spiel hilft, vorhandene...

Kombinatorische Aufgaben lösen

Möglichkeiten kreativ finden und darstellen
3 Credits
Zum Beitrag

Das vorliegende Material bietet mögliche Sachverhalte für kombinatorische Aufgaben, die auf Grundschulkinder motivierend wirken und von diesen kreativ gelöst werden können. Die Konzeption der Aufgaben wird begründet und eigene Erfahrungen, wie Zweitklässlerinnen und Zweitklässler diese Aufgaben lösen, werden vorgestellt.