Savoir vivre

Frankreich kommt in die Schulküche
HTW Praxis 7-8/2006
2 Credits

Die 9. und 10. Klassen wählen sich jedes Jahr ein Land als Schwerpunkt für den Bereich der Nahrungszubereitung im hauswirtschaftlich-sozialen Bereich. So sind auch bei der Abschlussprüfung die geladenen Gäste jedes Jahr schon gespannt, "was ihnen vorgesetzt wird" und wohin sie entführt werden. Italien ist eigentlich immer der Favorit, China, Indien, Griechenland, Ungarn waren auch schon an der Reihe, unser Nachbarland Frankreich wurde zum ersten Mal gewählt. Wenn wir die Restaurantvarianten in der Umgebung der Schüler betrachten, so nimmt Frankreich eine Sonderstellung ein. Französische Lokale gibt es selbst in Großstädten eher selten, französische Küche steht im Ruf, schwierig nachvollziehbar und außerdem noch sehr teuer zu sein. Aber auch in Frankreich gibt es eine ländliche Küche, fernab von Hummer, Schnecken und Froschschenkeln. Hinzu kommt, dass eine Vielzahl von auch bei uns wie selbstverständlich gebrauchten Ausdrücken französischer Herkunft ist. Es gilt auch diese zu erkunden. (Orig.).