HTW Praxis für Hauswirtschaft, textiles gestalten und Werken

HTW Praxis 1/2009

Hauptschule - weiterführende Schule mit Profil
15,90 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Ausbildungsreife als Qualitätsmerkmal

Hauptschule – weiterführende Schule mit Profil
1 Credit
Zum Beitrag

In Bayern besuchen rund ein Drittel der Schüler/innen die Hauptschule. Die Chancen der Hauptschüler auf dem Arbeitsmarkt steigen erheblich, wenn sie frühzeitig praktische Erfahrungen sammeln und Wissen über den angestrebten Beruf haben. Daher liegt der Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit in der Praxisnähe und der engen Zusammenarbeit mit den örtlichen Unternehmen.

Speedy Gonzales & Co.

Tonarbeit
1 Credit
Zum Beitrag

In einer großen ersten Klasse mit sehr vielen verhaltensoriginellen Schülern wird Werken mit Ton zur langfristigen Verhaltensänderung erfolgreich eingesetzt. Vorgestellt werden die Projektinhalte.

Tierische Stühle

Alte Stühle überzogen mit Pappmaché
1 Credit
Zum Beitrag

Ausrangierte Stühle aus Plastik und Holz standen am Straßenrand zum Entsorgen. Spontan entstand die Idee, diese Stühle »aufzumöbeln« und als Sitzgelegenhei¬ten in die Aula unserer Schule zu stellen. Im Rahmen eines Schulhausgestal¬tungsprojekts entstanden dann nach gemeinsamer Planung in vier Tagen fünf »Tierstühle« aus Pappmaché. Realisiert wurde diese Arbeit in einem klassen¬übergreifenden Projekt der Jahrgangsstufen 2 bis 4.

Die elektrische Nähmaschine

Bau, Antriebs- und Funktionsteile
1 Credit
Zum Beitrag

Zu Beginn des Schuljahres (HTW 9/2008) haben wir einen möglichen Plan Textiles Werken für die 6. Klasse veröffentlicht. In dieser Serie wird der Unterrichtsaufbau zur Einführung in das Nähmaschinen-Nähen vorgestellt. In der ersten Stunde lernen die Schüler/innen die einzelnen Bau- und Funktionsteile der Nähmaschine kennen. Es geht dabei nicht um deren Funktionsweise, sondern nur um die Begriffsbildung.

Konflikte

Eine Chance für gemeinsames Wachsen
1 Credit
Zum Beitrag

Tagtäglich kommt es im schulischen Alltag zu Konflikten. Je nachdem, ob wir der Aufgabe gewachsen sind oder nicht, kosten uns diese Konflikte Kraft und Energie. Unser eigentliches Tun - das Unterrichten - wird dadurch oft einge¬schränkt und manchmal hängt der Lehrkraft solch ein Tag noch länger nach. Warum? Der Beitrag geht der Frage nach und zeigt Lösungen auf.

Charakterköpfe

Stilisierte Keramikköpfe
1 Credit
Zum Beitrag

Aus einer zylindrischen Ausgangsform soll ein Gesicht werden? Fünftklässler konnten es anfangs nicht glauben und ließen sich schnell eines Besseren belehren. Nach zwei Einschnitten erhält die Röhre eine abgerundete Kinnpartie und zugleich stabile Stützen.Alles Weitere ist ein Kinderspiel: Die Gesichtsteile können auf verschiedene Art und Weise gestaltet werden - wer ein Windlicht möchte, arbeitet vorwiegend subtraktiv, wer das Gesicht als witzigen...

Das Kugellabyrinth

Keine Langeweile mit dem Geschicklichkeitsspiel
1 Credit
Zum Beitrag

Dieses Werkstück ermöglicht nach sorgfältiger Planung und Erstellung einer Stückliste eine eigenständige Gestaltung bei der Herstellung und der dekorativen Ausgestaltung. Gerade Sägeschnitte und einfache Leim-Nagel-Verbindungen ermöglichen die Realisierung bereits im 4. und 5. Schuljahr.

Der Buchweizen

Fast vergessen – wieder entdeckt
1 Credit
Zum Beitrag

Innerhalb eines Projektes zu den »alten« Getreidearten bearbeitete ein Schüler den Buchweizen. Für alle Getreidearten war den Projektteilnehmern ein festes Raster vorgegeben, nach dem sie die jeweilige Art erforschen sollten. Geeignet ab 8. Klasse.

Wissen Sie alles über Ernährung?

Eiweiß
1 Credit
Zum Beitrag

Ständig werden neue Erkenntnisse erforscht, alte verändert oder als »unwahr« abgelegt. Es ist schwierig, sich in diesem großen Feld zurechtzufinden. Diese Seite soll helfen, manches besser zu verstehen und Neues zu erfahren. Diesmal geht es um Eiweiß.