HTW Praxis für Hauswirtschaft, textiles gestalten und Werken
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Draußen macht Schule Spaß

Lernen in und von der Natur
1 Credit
Zum Beitrag

Die »Draußenschule«, ein Profil, das in den skandinavischen Ländern schon auf viele Schulen zutrifft, wird auch bei uns immer öfter umgesetzt. Zu Beginn waren es nur drei Schulen in ganz Deutschland, inzwischen nutzen schon viele einmal wöchentlich die Natur als Lernraum.

Blumenbunt

Gestalten mit Fineliner und Farbe
1 Credit
Zum Beitrag

Die Arbeiten repräsentieren ein Spiel mit Form und Farbe, angelehnt an den Jugendstil. Die jungen Künstler dürfen träumen, bringen Fantastisches aufs Papier, benötigen aber auch ein großes Maß an Perfektion und Ausdauer für eine solche Arbeit.

Heu-Ente

Mit Naturmaterialien gestalten
1 Credit
Zum Beitrag

»Geld wie Heu«, wer würde sich das nicht wünschen, der Ausdruck zeigt, dass Heu in großer Menge verfügbar ist. Es ist aber auch ein Zeichen vom Werden und Vergehen. Wir wollen dieses Material aus der Natur für eine längere Zeit haltbar werden lassen, indem wir mit ihm gestalten.

Nähzeichen

Ganz besondere Glückwunschkarten
1 Credit
Zum Beitrag

Bei ersten Nähübungen auf Papier versuchen sich meine Schüler oft, anders als geplant, an Buchstaben oder Bildmotiven – und es gelingt manchmal besser, als vermutet! Was liegt also näher, als das Zeichnen einmal der Nähmaschine zu überlassen, unterstützt durch das Malen mit Schere und Stoff? Die Nählinien werden durch bunte Farbflächen bzw. Bildmotivteile ergänzt und es entstehen wunderschöne Bilder und Glückwunschkarten.

Landschaften

Eine Sperrholzarbeit
1 Credit
Zum Beitrag

Ob in der freien Natur oder aus Urlaubskatalogen, Kalenderbildern, Zeitschriften etc., die bewusste Wahrnehmung einer Landschaft mit all ihren Formen steht hier im Vordergrund. Daraus entwickeln die Schüler eine Bildidee, die als Sperrholzarbeit verwirklicht wird.

Dekofisch

Holzarbeit plus Häkeltechnik
1 Credit
Zum Beitrag

Das Verwenden von Häkel-Übungsschnüren oder der Einsatz einer entsprechenden Kordel lässt einen von der Form her einfachen Fisch zum ansprechenden Dekoelement im Wohnbereich werden.

Madame Lavendel

Duftkissen in Figurenform
1 Credit
Zum Beitrag

Lavendelduftkissen sind bekanntlich ein wirksamer Schutz vor Motten, die sich nur allzu gern an Wollkleidung zu schaffen machen. In dieser Ausführung kommt das Kissen in figürlicher Form daher und kann dank der Bandschlaufe gut am Kleiderbügel angehängt werden.

Im Quartett

Der klassische Quiltblock »Card-Trick« steht Pate für Blüten aus Papier oder Stoff
1 Credit
Zum Beitrag

Blüten mit nur vier Kelchblättern, dafür aber mit etwas Raffi nesse und einem großen kreativen Handlungsspielraum – egal, ob aus Papier oder aus Stoff : eine kleine Besonderheit!

Mein kleiner grüner Kaktus

Häkelkaktus als Wohnaccessoire
1 Credit
Zum Beitrag

Der Kaktus als Zimmerpflanze ist ein Trend, der wirklich nicht neu ist. Er ist als unkomplizierte, dankbare Gattung bekannt, die mit wenig – ja sehr wenig Aufmerksamkeit auskommt. Neu ist er jedoch als Wohntrend in Form diverser Dekorationsartikel und erobert nun viele Haushalte.

In Meerestiefen

Der Natur nachempfunden: Korallenäste
1 Credit
Zum Beitrag

Korallen sind ein Wunder der Natur und seit alters her Objekt der Begierde der Menschheit. Wir gestalten die geschützten Korallen mit Ästen als Dekoobjekt nach.

Wassergekühlte Butterdose

Natürliche Aufbewahrungsmöglichkeit selbst getöpfert
1 Credit
Zum Beitrag

Butter so aufzubewahren mutet im ersten Augenblick völlig antiquiert an, in Zeiten, da jeder über einen Kühlschrank verfügt. Und trotzdem ist sie aktuell geblieben, bis heute!

Natur pur

Leibspeise – Wiener Schnitzel mit Beilagen
1 Credit
Zum Beitrag

Natur pur ist heute nicht mehr selbstverständlich. Optimal ist nur die ökologische Wirtschaftsweise, die Wissen, verantwortungsbewusstes, auch ethisch motiviertes Handeln bei der Produktion umsetzt und zugleich nachhaltigen Konsum und Lebensstil der Verbraucher fordert. Bedeutet das etwa den Verzicht auf Leibspeisen?

Küchenrallye in der Lehrküche

Begriffe in Wort und Bild auch für Schüler nicht deutscher Herkunftssprache
1 Credit
Zum Beitrag

Die Arbeit in der Schullehrküche stellt die Schülerinnen und Schüler vor große Herausforderungen, besonders die, deren Muttersprache nicht Deutsch ist: Das Lesen und Umsetzen eines Rezeptes mit den entsprechenden Lebensmitteln, aber auch die Arbeitsmittel müssen bekannt sein, um ein Gericht sachgerecht zubereiten zu können.

1 Person findet diesen Beitrag gut.
1

Weltreise auf andere Art

Herkunfts-Rallye im Supermarkt
1 Credit
Zum Beitrag

Eine Schülergruppe setzt sich im Bereich Ernährung mit der Herkunft von Obst und Gemüse auseinander, das weder aus der Region kommt noch der Saison entspricht.

Naturjoghurt

Ein gesundes Naturprodukt selbst herstellen
1 Credit
Zum Beitrag

Selbst hergestellter Joghurt ist gesund, preiswert, umweltfreundlich und für die Schüler ein interessantes Experiment, dessen Ablauf und Gelingen gut zu beobachten ist.

Zimmerbäume

Eine immergrüne Natur-Deko
1 Credit
Zum Beitrag

»Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht«: Unser Deko-Objekt wirkt nicht mit Zweigen und Blättern, sondern nur durch die Stämme der sogenannten Zimmerbäume auf moosigem Grund.

Spiegelverkehrt

Eine Welt hinter den Spiegeln im (Schuh-)Karton
1 Credit
Zum Beitrag

»Wie hinein, so heraus, ha, so siehst du aus«, so heißt es in der Drei-Fragezeichen-Folge Gefährliche Erbschaft. Gemeint ist der Blick in den Spiegel, so wie man hineinschaut, schaut man auch heraus, doch was befindet sich eigentlich hinter
einem Spiegel? Dieser Frage gehen die Kinder einer dritten Klasse nach. Hierfür nehmen sie sich den Klassiker Alice hinter den Spiegeln von Lewis Carroll vor.

Land Art in 45 Minuten

Gestalten mit Naturmaterialien auf dem Pausenhof
1 Credit
Zum Beitrag

Innerhalb einer Schulstunde entstehen Arbeiten mit vorgefundenen oder mitgebrachten Naturmaterialien, die mit dem Handy für Folgestunden festgehalten werden. Aus Ideenskizzen entstehen rasch Arbeiten der Kleingruppen, die anschließend betrachtet und besprochen werden. Mit dem Handy können kurze Statements der Gruppensprecher in Interviewform aufgezeichnet werden.