klein&groß - Mein Kita-Magazin

klein&groß 4/2014

„Wir unterstützen uns!“
9,80 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Altersgemischte Teams in der Kita

Wege zu einer guten Zusammenarbeit
2 Credits
Zum Beitrag

Die Vielfalt an Erfahrungen, Kompetenzen, Ideen und Identitäten in altersgemischten Teams kann eine Bereicherung für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen sein, stellt aber alle Beteiligten auch vor besondere Herausforderungen. Dieser Beitrag geht der Frage nach, welche Schwierigkeiten sich aus der Arbeit in altersgemischten Teams ergeben können. Wir fragen nach möglichen Ursachen und zeigen Wege auf, wie eine gute Zusammenarbeit in altersheterogenen...

„Gegenseitiges Verständnis ist wichtig!“

Die Geschichte einer erfolgreichen Zusammenarbeit
1 Credit
Zum Beitrag

Wie funktioniert das Arbeiten im Team, das aus einer fast Berufsanfängerin und einer erfahrenen Kollegin besteht? Können sich beide mit ihrer Persönlichkeit darauf einlassen? Wie kann ein Arbeiten auf Augenhöhe gelingen? In diesem Erfahrungsbericht wird die Geschichte einer Zusammenarbeit erzählt und Impulse für ein kollegiales Miteinander gegeben.

Konflikt oder Ressource?

Heterogene Teams in den Kitas
1 Credit
Zum Beitrag

Teams in Kitas sind zunehmend durch große Altersunter- schiede gekennzeichnet. Während die langjährig tätigen Erzieherinnen oftmals 50 Jahre oder älter sind, sind die Berufseinsteigerinnen gerade knapp über 20 Jahre alt. Und weitere Faktoren erhöhen die Heterogenität der Teams. Anhand eines differenzierten Blickes auf die heterogenen Teams in den Kitas gibt der folgende Beitrag wichtige Im- pulse für eine produktive Auseinandersetzung mit diesem Thema...

„Eine positive Grundhaltung ist die Basis!“

Gespräche über die Altersmischung im Team
1 Credit
Zum Beitrag

Gibt es etwas, was Sie Ihrer jüngeren bzw. älteren Kollegin oder Ihrem Kollegen immer schon einmal sagen wollten? Bemerken Sie Unterschiede in der pädagogischen Arbeit, die Sie auf das Alter und auf die Berufserfahrung zurück- führen? Wir haben „alte Hasen“ und „junge Hühner“ zu ihren Erfahrungen mit der Altersmischung im Team befragt.

Kennen Sie das?

Diesmal: Achtsamkeit und förderliche Pflege am Wickeltisch
1 Credit
Zum Beitrag

Erzieherin ist der Traumberuf von Teresa, genannt Tea. In einem fiktiven Blog hält sie für unsere Leserinnen und Leser die wunderschönen und anstrengenden Momente ihrer Kleinstkindergruppe „Sternchen“ fest. Heute erzählt sie uns, dass das Wickeln eine Herausforderung sein kann.

Beißen, hauen und Wutanfälle

Aggressives Verhalten im Kleinstkindalter
1 Credit
Zum Beitrag

Wieso zeigen Kinder aggressives Verhalten? Und: Wie können Erzieherinnen angemessen darauf reagieren? Der folgende Beitrag liefert Erklärungsansätze und gibt Tipps und Hin- weise zum Umgang mit aggressivem Verhalten und zur erfolgreichen Prävention von Konfliktsituationen.

„Hörst du den Wind rauschen?“

Sprachförderung in der Natur
1 Credit
Zum Beitrag

Offene Landschaft und Natur wecken Begeisterung und lösen Zungen. Auf Feldern, Wiesen und Weiden können Kinder ihre Umwelt mit allen Sinnen entdecken. Diese Sinneserfahrungen wecken das Bedürfnis, sich auszutauschen – über einen kleinen Frosch, der in eine matschige Pfütze springt, über die Kiesel am Ufer eines Baches oder über das Gefühl von weichem Moos unter nackten Füßen. Und dieser Aus- tausch gelingt nur über eine gemeinsame Sprache.

Das „Unterwasser-Fische-Fest“

Ein Faschingsprojekt sorgt für Begeisterung
1 Credit
Zum Beitrag

Wie feiern wir dieses Jahr unser Faschingsfest? Dieser Projektbericht zeigt wie aus einer Kinderkonferenz mit dem Thema „Fasching“, die Begeisterung für ein weiterführendes Projekt entsteht und wie somit die Kinder und Erzieher gemeinsam in die Unterwasserwelt eintauchen.

Mathematik im Kita-Alltag

Wie Stecksteine die mathematische Bildung unterstützen
1 Credit
Zum Beitrag

Mathematik hält nicht, wie lange geglaubt, erst in der Schule Einzug in die Lebenswelt der Kinder, sie ist lange vorher in ihrem Alltag vorhanden (vgl. Bostelmann 2009, S.7). Dies soll im folgenden Beitrag anhand von Spielen mit Stecksteinen gezeigt werden – als Anregung für die Förderung der kindlichen Beschäftigung im Alltag mit Mathematik.

Die klein&groß Ideenkiste

Für einen lustigen April
1 Credit
Zum Beitrag

In der Ideenkiste sammeln wir für Sie vielfältige Impulse für Ihren Kita-All- tag. Wir laden Sie ein diese individuell umzusetzen und auszuprobieren. Zum kreativen Gestalten, sich Bewegen, für Experimente, zum Essen, Singen, Spielen oder Reimen ... Im April: Hase, Ei & Co machen alle Kinder froh!.

Kindheit in Israel

Die Kibbuzpädagogik heute
1 Credit
Zum Beitrag

Unmittelbar nach 1968 waren junge Menschen in Deutschland von der kollektiven Kibbuzerziehung in Israel beeindruckt, einiges wurde in die Pädagogik der Kinderläden übernommen. Nach und nach wurde es hier jedoch ruhig um die Ideen der Kibbuzerziehung, sie gerieten allmählich in Vergessenheit. Inzwischen ist in unseren Kitas davon nur noch wenig sichtbar. Umso interessanter ist ein Blick auf den aktuellen Stand der Kibbuzpädagogik in Israel.

Beobachten und dokumentieren

Eine Aufgabe für das gesamte Team
1 Credit
Zum Beitrag

Die Beobachtung der Aktivitäten von Kindern wird in den Bildungsplänen als ein entscheidendes Instrument für die professionelle Umsetzung der formulierten Bildungsinhalte gesehen. Damit Beobachtung und Dokumentation zu einem festen Bestandteil in der pädagogischen Arbeit einer Kindertagesstätte wird, müssen sich Teams gemeinsam über ihre Beobachtungspraxis und ihre Beobachtungs- ziele verständigen. Der folgende Beitrag will Teams zu einem gemein- samen...

Gibt es das beste frühpädagogische System?

Mein Blick über den Tellerrand
1 Credit
Zum Beitrag

Je mehr Länder ich bereise, umso schwieriger wird es für mich, eine kurze, präzise und (mittelfristig) zuverlässige Antwort auf die Frage zu geben, von welchen Ländern wir lernen können. Aber alle meine Reisen zeigen mir deutlich, was wir in Deutschland von der frühpädagogischen Welt lernen können. Oft handelt es sich dabei um nur kleine „pädagogische Mitbringsel“, und sie sind dennoch von Bedeutung.

Lyrik im Kita-Alltag

Die etwas andere Bildungsdokumentation
1 Credit
Zum Beitrag

Viele Erzieherinnen haben im Alltag wenig Zeit für die Dokumentation wichtiger Bildungsmomente und Lernprozesse der Kinder. Auf der Suche nach passenden Instrumenten, die diese Situation berücksichtigen, stieß ich auf die Idee von Dorothee Jacobs (2007), kreatives Texten von kleinen lyrischen Formen in der Bildungsdokumentation einzusetzen. Ich habe diese Idee weiterentwickelt und sie vielfach in Aus- und Fortbildungen mit Erzieherinnen ausprobiert....

Sie fragen, die Kitarechtler antworten

Infos zu rechtlichen Themen in der Kita
1 Credit
Zum Beitrag

Betreff: Lage der täglichen Arbeitszeit, Rauchen in der Kita
Betreff: Vorgehen gegen unwahre Behauptungen von Eltern