Zu Besuch im Teddybärkrankenhaus

Kindern Ängste nehmen
klein&groß 12/2019
1 Credit

Einige Tage im Jahr hat in der Stadt Innsbruck ein ganz spezielles Krankenhaus geöffnet – eines für Kuscheltiere und ihre Besitzerinnen und Besitzer. Eine Woche jedes Jahr finden sich im Teddybärkrankenhaus der Kinderklinik Innsbruck viele Kita-Kinder mit ihren engagierten Erzieher*innen ein, um kranke und verwundete Plüschtiere aller Art verarzten zu lassen. In diesem Krankenhaus arbeiten die Teddy-Docs bzw. Teddyärzte, bei denen es sich um Studentinnen und Studenten der Medizinischen Universität Innsbruck handelt. Glücklicherweise konnten auch heuer wieder alle Stofftiere geheilt und völlig gesund entlassen werden.

Beitragstyp
Theoriebeitrag
Umfang
4 Seiten
Fächer