klein&groß - Mein Kita-Magazin

klein&groß 6/2020

Du bist willkommen!
2,94 €

In unserem Thementeil finden Sie Ansätze, wie der Übergang in die Kita unterstützt werden kann.

Viel Freude beim Lesen!

Beiträge in dieser Ausgabe

„Eingewöhnung“erfasst auch eine „Ausgewöhnung“

Ein herausfordernder Übergangsweg
2 Credits
Zum Beitrag

Notwendige, erzwungene und selbst freiwillig gewählt Übergänge (= Transitionen) von einem bekannten und bisher Sicherheit bietenden Lebensumfeld an einen unbekannten Ort stellen für alle Menschen eine große Herausforderung dar. Dies trifft auf alle Erwachsenen, insbesondere aber für Kinder zu und wenn diese besonders jung sind, ergeben sich um so mehr notwendige Überlegungen und dringlich angezeigte Handlungsvorhaben, um aktuelle und nachhaltige...

Ich packe meinen Rucksack!

Ein Impuls zum Willkommensgespräch
1 Credit
Zum Beitrag

Ein neues Kind kommt in die Kita. Was braucht das Kind, um gut in der Kita anzukommen? Hier können Eltern, pädagogische Fachkräfte und auch das Kind, je nach Entwicklungsstand, überlegen, wie der Start unterstützt werden kann. Zum Beispiel mit dem Bild eines Rucksacks.

Ein neuer Schritt …

Eingewöhnung für Eltern transparent machen
1 Credit
Zum Beitrag

Die Eingewöhnung neuer Kinder gehört zu Ihren regelmäßigen und wichtigsten Aufgaben in der Kindertageseinrichtung. In dieser Zeit wird der Grundstein, für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit gelegt. Erfahren Sie, auf worauf es bei der Eingewöhnung wirklich ankommt und was Sie tun können, damit dieser Grundstein gelegt werden kann. Als Anregung erhalten Sie einen Elternbrief zur Eingewöhnung, welcher sich ganz einfach, auf Ihre Kindertageseinrichtung...

Was ist für Ihr Kind wichtig?

Familienfragebogen zur Eingewöhnung
1 Credit
Zum Beitrag

Wenn das Ankommen neuer Familien in Krippe, Kita oder Hort als Basis für ein gelingendes Miteinander für die nächsten Jahre erkannt wird, dann erscheint es nur logisch, viel Energie in diese erste Zeit zu investieren – egal wie oft man „eigentlich“ keine Zeit dafür hat, und gleichgültig, ob sich daraus immer auch eine Erfolgsgeschichte der Zusammenarbeit ergibt. Den Anfang einer gelingenden Eingewöhnung kann ein Familienfragebogen darstellen, der...

Gemeinsam in der Kita ankommen

Eingewöhnung in der Peergroup
1 Credit
Zum Beitrag

Kindertageseinrichtungen praktizieren seit vielen Jahren das Modell der „Einzel“-Eingewöhnung – Träger haben nahezu „gekämpft“ das als Standard in allen Einrichtungen verpflichtend zu implementieren. Mit Recht, denn sonst könnte passieren, dass Kinder ohne einen gezielten Eingewöhnungsprozess aufgenommen und eben nicht „eingewöhnt“ werden. Das Modell der „Eingewöhnung in der Peer“ geht einen Schritt weiter und betrachtet die Bedeutung der Peer-...

Langsamkeit, Rituale und Begleitung

Eingewöhnung in der Krippe
1 Credit
Zum Beitrag

Wenn ich an Eingewöhnung in der Krippe denke, sind meine ersten Assoziationen: Spannung, Aufregung, Neues, Lust und Freude, Herausforderung und Anstrengung.

Die Eingewöhnung in die Krippe wird von allen Beteiligten mit Spannung erwartet und stellt einen großen Entwicklungsschritt, nicht nur für die Kinder und Familien, dar. Auch für die pädagogischen Fachkräfte ist es immer wieder eine spannende Zeit. Sicher gehört ein Eingewöhnungskonzept wie...

Immer wenn es regnet …

Bewegungslied
1 Credit
Zum Beitrag

Können Sie sich noch an den letzten, heftigen Regenguss im Sommer erinnern? Dieses Bewegungslied thematisiert einen solchen Tag. Gleichzeitig lädt es auch dazu ein, auf Spurensuche zu gehen. Kinder erfahren, welche Tiere sich über Regenschauer freuen.

Aua, Tom beißt!

Der Umgang mit Beißen
1 Credit
Zum Beitrag

Wir alle wissen, wie belastend es ist, wenn ein Kind in der Gruppe beißt. Dann gilt es, mit Schmerz, Tränen, Angst und Gereiztheit bei allen Beteiligten fertig zu werden, Kinder und Eltern zu beruhigen bzw. zu beraten und gleichzeitig zu verhindern, dass das beißende Kind stigmatisiert wird. Um das zu schaffen, sollte jede Fachkraft wissen, warum Kinder beißen und was in solchen Situationen getan werden kann.

Nur zum Spielen draußen?

Bildungsbereich Natur
1 Credit
Zum Beitrag

Das Spiel gilt als die ureigenste Ausdrucksform eines Kindes. Über das Spiel setzt sich ein Kind von Anfang an mit sich und seiner Umwelt auseinander. Spielendes Verhalten entwickelt sich aus einer natürlichen Neugier heraus und sollte frei von äußeren Zwängen und Zweckgebundenheit sein. Und: Kinder haben ein Recht auf Spielen! Schauen wir uns an, welchen Stellenwert das Spiel in der Natur hat.

Ich erkläre mir die Sonne

Experimente
1 Credit
Zum Beitrag

Die Sonne ist für das Leben auf der Erde unabdingbar – sie versorgt uns mit Licht und Wärme. Was liegt also näher, als diese Himmelskraft unter die Lupe zu nehmen und Experimente  durchzuführen?

Wie klingt‘s im Zoo?

Musikinstrumente gestalten
1 Credit
Zum Beitrag

Gehen wir in den Zoo? Nein, wir holen den Zoo – zumindest rhythmisch und musikalisch – in die Kita. Dazu benötigt man Instrumente, die alle selber herzustellen sind. Und was noch besser ist: sie sind alle aus Alltags- und Naturmaterialien!

Die klein&groß-Ideenkiste & Ideentablett

Sonne, wo bist du?/Schmetterling
1 Credit
Zum Beitrag

In der Ideenkiste sammeln wir für Sie vielfältige Impulse für Ihren Kita-Alltag. Wir laden Sie ein, diese individuell umzusetzen und auszuprobieren. Zum kreativen Gestalten, sich Bewegen, für Experimente, zum Essen, Singen, Spielen oder Reimen. Diesmal Spiele für sonnige Tage!

Dschibuti

Kindheit am Horn von Afrika
1 Credit
Zum Beitrag

Das kleine, arme Dschibuti liegt am Horn von Afrika, in einer der gefährlichsten Regionen Afrikas. Die Armut macht es scheinbar dauerhaft vom Ausland abhängig. Die allgemeinen Perspektiven sind schlecht – wie sieht es dann für die Kinder aus?

Medienkompetenz von Erzieher*innen

Fachschulische Ausbildung, Bedarf und Nachfrage
1 Credit
Zum Beitrag

Die erzieherische Praxis in den Kitas wird mit digitalen Erfahrungen der Kinder und Jugendlichen konfrontiert. Medienkompetenz impliziert deshalb vermehrt auch „digitale“ Fähigkeiten von Erzieher*innen. Deren Ausbildungscurriculum erwähnt diese aber nicht explizit. Und in den Stellenanzeigen sind digitale Kompetenzen nur marginal erwähnt. Wie sieht es in der Praxis aus?

Mediterraner Rosmarin

Kräuter mit Kindern entdecken
1 Credit
Zum Beitrag

„Tra ri ra, der Sommer, der ist da!“ Und mit ihm auch eine Vielzahl von Kräutern und Blumen. Gerade zur Sommerszeit haben mediterrane Kräuter, wie Basilikum, Thymian, Oregano und Rosmarin, Hochsaison und duften nach Urlaub am Meer.

Bewusst leiten

Agieren als Führungskraft
1 Credit
Zum Beitrag

In herausfordernden Zeiten wie auch im routinierten Kita-Alltag haben Sie als Kita-Leitung eine Vielzahl von Aufgaben und Situationen, die Sie meistern. Um hier den Überblick zu behalten und auch abzuwägen, welches Agieren vorteilhaft ist, gilt es, bewusst zu handeln. Bewusst heißt hier, konzentriert und mit einer bestimmten Absicht zu interagieren. Lesen Sie hier Impulse zu bewusstem Handeln als Führungskraft.

Persönliche Ziele und Werte finden

(Spirituelle) Biografiearbeit
1 Credit
Zum Beitrag

Jede Erzieherin und jeder Erzieher kann sich an den eigenen Lebenslauf vor dem heutigen Tag erinnern, und die Arbeit mit Kindern gibt dazu viele Anstöße. Die eigene Geschichte wird gefunden und nicht erfunden. Auf der einen Seite gibt es die objektiven Fakten von Ereignissen, aber was viel wichtiger ist und nachhaltiger wirkt, ist deren subjektive Interpretation. Wir sind Konstrukteur unserer Biografie. Die Geschichte dessen, was und woran wir glauben...

Ich bin dann mal im Zuhörmodus

Der kleine Impuls
1 Credit
Zum Beitrag

Die „sprachliche Sofortkultur“ ist weit verbreitet. Pädagogische Fachkräfte müssen in ihrem Berufsalltag relativ viel reden! Müssen sie das wirklich? Oder geht man mal bewusst in einen Zuhörmodus? Lesen Sie hier über ein Experiment für ein bewusstes Zwischendurch.

Sie fragen, die Kitarechtler antworten

Infos zu rechtlichen Themen in der Kita
1 Credit
Zum Beitrag

Betreff: Badende Kinder