Diskussionskompetenz und Formulierungsgewandtheit

Zur Arbeit mit Diskussionswendungen
Praxis Fremdsprachenunterricht 2/2008
2 Credits

Eine differenzierte mündliche oder schriftliche Auseinandersetzung mit komplexen Problemen und Sachverhalten setzt, über das jeweils notwendige Sachvokabular hinaus, die Beherrschung von spezifischen Ausdrucksmitteln des Besprechens voraus, deren Aneignung meist dem Zufall überlassen bleibt. Wo kann man solche durch hohe Gebrauchsfrequenz und leichte Transferierbarkeit gekennzeichneten „Diskussionswendungen" finden? Wie kann man sie - unterrichtsbegleitend - nach Redeabsichten gliedern, behandelten Texten entnehmen, festhalten, lernen? Der vorliegende Beitrag gibt darauf praxisbezogene Antworten und demonstriert die Arbeit mit solchen Sprachmitteln und ihre themenunabhängige Mobilität an reichhaltigem Beispielmaterial, Auszügen aus einer englischen Oberstufenklausur und Aussagen zu authentischen modernen Bestsellerauszügen.