Große Autoren – „klein gemacht“?

Praxis Fremdsprachenunterricht 4/2016
1 Credit

Sogenannte „große Autoren“ im Litera­turunterricht – übrigens nicht immer nur tote weiße Männer – haben einer­seits eine lange Tradition und erscheinen gleichzeitig oft als altmodische Relikte ei­nes verstaubten Lektürekanons. Solche auch als „Klassiker“ beschriebe­nen und häufig kanonisierten Texte kön­nen polarisieren.