Die Suche nach Freiräumen

Theaterpädagogische Einsichten für Schule und Unterricht
Schulmagazin 5-10 12/2001
1 Credit

Ohne die Leistung des Theaterspielens an der Schule überbewerten zu wollen, kann dennoch uneingeschränkt gefordert werden, dass das Theater in der Schule eine größere Rolle spielen soll. Im Theater führen die Schülerinnen und Schüler eine wesentliche Aufgabe ihrer Identitätsentwicklung, aber auch ihrer sprachlichen und kognitiven Reifung durch - das Wechselspiel von Handeln und Betrachten. Sie lernen das Andere und damit auch sich selbst aus neuen Perspektiven wahrzunehmen und aufzunehmen, ihre Vorstellungen zu überprüfen und neue Bilder zu entwickeln, sensibel zu werden für Unbekanntes und sich über Selbstverständliches zu wundern. Alles dies ist im Schultheater zu realisieren.