Allgemeinbildung

Was sie nicht ist und was sie kann
Schulmagazin 5-10 12/2009
1 Credit

Das traditionelle deutsche Bildungskonzept ist zurzeit durch das angelsächsische Literacy-Konzept ersetzt worden. Im Mittelpunkt dieses Konzepts stehen Kompetenzen, die in standardisierten Erhebungen überprüft werden können. Aber mit diesem Paradigmenwechsel sind die Grundüber¬legungen des Bildungskonzepts zwar zur Seite geschoben, aber noch nicht überholt. Lutz Koch zeigt zunächst auf, was Allgemeinbildung nicht ist, um von dort aus darzulegen, was Allgemeinbildung in der allgemeinen Bildung des Menschen kann. Sollte man feststellen, dass die Bildung des Menschen durch Kompetenzausstattung ersetzt wird, sollte man erkennen, dass sich der allem zugrundeliegende Mensch selbst offen oder verdeckt als Humankapital instrumentalisiert, dann klärt der Begriff der Allgemeinbildung über unser Verständnis von Wirklichkeit und über unser Selbstverständnis auf.