Politikdistanz und europäische Protestbürger

Problem oder Chance für die politische Bildung?
Schulmagazin 5-10 5/2012
1 Credit

Junge Menschen verbinden mit Europa nicht nur Hoffnungen auf bessere Problemlösungen, sondern auch Verunsicherung, Ausgrenzung und Entmündigung. In zahlreichen Protesten fordern sie faire Teilhabechancen. Ergibt sich daraus für die politische Bildung die Aufgabe, den politischen Raum in ‚entgrenzten‘ Demokratien neu zu definieren? Im Beitrag werden fachdidaktische Zugänge zur Thematisierung der subjektiven und sozialen Voraussetzungen für gelungene oder verhinderte Partizipation in Europa vorgestellt.