Digitaler Betrug statt Hilfe

Zwölf Regeln gegen Betrug durch angebliche Technikhilfen
Schulmagazin 5-10 6/2019
1 Credit

»Die Spezialisten von Microsoft® haben festgestellt, dass Ihr Computer von gefährlichen Viren infiziert ist. Um größere Schäden zu vermeiden, müssen Sie unser nur heute kostenlos angebotenes Viren-Clean-Programm per Mausklick herunterladen.« Ähnliche Nachrichten auf gefälschten Websites, in Pop-up-Fenstern, in verdächtigen E-Mails oder per Telefonanrufen von angeblichen Microsoft-Technikern werden immer häufiger verbreitet. Mit dieser als »Tech Support Scams« (deutsch etwa: »Betrug durch angebliche technische Hilfedienstleister«) bezeichneten Masche versuchen Betrüger, Kreditkartendaten und Passwörter zu stehlen, Daten zu manipulieren und im Extremfall die Kontrolle über fremde Computer und Smartphones zu übernehmen. Um auch Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler für diese Betrugsformen zu sensibilisieren, werden hier zwölf praxisorientierte Regeln als Selbstschutz dringend empfohlen. Sie eignen sich zur Behandlung besonders im Deutsch- und Informatikunterricht.