Notwendig oder obsolet?

Medienkompetenz im Lichte von Mediatisierung und Digitalisierung
Schulmagazin 5-10 4/2020
1 Credit

Medienkompetenz und Digitalisierung sind Schlagworte, die immer wieder in gesellschaftlichen Debatten auftauchen. Dieser Beitrag widmet sich zum einen der Klärung dieser Begrifflichkeiten, zum anderen wird die Frage gestellt, was die gesellschaftlichen Veränderungen, die mit Mediatisierung und Digitalisierung beschrieben werden, für das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen sowie die Förderung von Medienkompetenz bedeuten. Ausgehend von einer Umlegung ausgewählter Beispiele aus der UN-Kinderrechtskonvention auf eine digitalisierte bzw. mediatisierte Gesellschaft wird für die Förderung von Medienkompetenz als gesamtgesellschaftliche Aufgabe plädiert.