Zum Begriff der Gewalt

Schulmanagement-Handbuch 4/2016
3 Credits

Gewalt ist allgegenwärtig. Jeder Einzelne kommt als Akteur und Adressat, im staatlichen und außerstaatlichen, beruflichen und privaten Leben mit Gewalt in Berührung. Dabei tritt Gewalt in unterschiedlichsten Spielarten und Qua­litäten zu Tage. Was im Einzelnen als Gewalt gilt oder gelten soll, hängt in­dessen stark von den politischen, weltanschaulichen und gesellschaftlichen Perspektiven ab, aus der die in Rede stehenden Strukturen, Verhältnisse oder Handlungen betrachtet werden. Eine eingehendere Auseinandersetzung mit dem Phänomen Gewalt kommt dementsprechend nicht umhin, sich der un­terschiedlichen Dimensionen und begrifflichen Differenzierungen gewahr zu werden.