Cyber-Mobbing

Mobbing in der digitalen Welt
schulmanagement 6/2009
1 Credit

Lehrer waren schon immer Zielscheibe von Schülerstreichen und -aggressionen. Die Antriebe und Impulse hinter den Schikanen sind die gleichen geblieben, aber die Effekte haben sich enorm verstärkt. Schülerinnen und Schüler sind mit Mobiltelefonen und Handy-Kameras ausgerüstet und nutzen mit großer Selbstverständlichkeit das Internet. Meistens pflegen sie darüber ihre sozialen Kontakte in diversen Netzwerken. Und manchmal werden diese Kommunikationsmedien für Belästigungen und Diffamierungen missbraucht. Mobbing hat die digitale Welt erreicht. Marianne Demmer und Gundula Kienel-Hemicker stellen die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung zum Thema Cyber-Mobbing vor.