schulmanagement für Rektoren, stv. Schulleiter, Schulaufsicht und Führungskräfte im Bildungsbereich

Beiträge in dieser Ausgabe

Diagnostik in der Schule

Lernbegleitung und Leistungsfeststellung
1 Credit
Zum Beitrag

Worüber reden wir, wenn wir über Diagnostik reden? Der Begriff „Diagnostik“ erscheint in der Diskussion um die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler zum Teil wie eine Zauberformel. Die Autorinnen füllen ihn mit Inhalt.

Diagnostik konkret

Arbeit mit ILeA an der Waldschule Flensburg
2 Credits
Zum Beitrag

Kontinuierlicher Diagnostik muss die daraus abgeleitete spezifische Förderung folgen. Mit dem Diagnostik-Instrument ILEA (Individuelle Lernstandsanalysen) hat die Waldschule Flensburg ein Verfahren gefunden, das den Ausgangspunkt für frühe und präventive Förderung darstellt. Die Autorinnen und der Autor berichten über die Einbettung und Anwendung dieses Instruments.

Qualität von Schulnoten

Empirische Befunde
1 Credit
Zum Beitrag

Die Diskussion darüber, ob Schulnoten ein aussagekräftiges, gerechtes, funktionales und gutes Kriterium zur Beurteilung von Schülerleistungen sind, wird wiederkehrend, umfassend und leidenschaftlich geführt. Von den Akteuren im Bildungssystem (Lehrkräfte, Schulleiterinnen und Schulleiter, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Leiterinnen und Leiter von Ausbildungsbetrieben, Bildungspolitikerinnen und -politiker) werden dabei sehr unterschiedliche Maßstäbe...

Kann man messen, wie gut ein Lehrer ist?

Prof. Dr. Olaf Köller und Prof. Dr. Hilbert Meyer im Streitgespräch
1 Credit
Zum Beitrag

Es wird gemessen, analysiert, Unterricht verändert – dann wieder gemessen und analysiert. Die empirische Wende ist in der Schulentwicklung angekommen, im Großen wie im Kleinen. In einem wiederholten Streitgespräch an der Universität Kiel haben sich Prof. Dr. Olaf Köller und Prof. Dr. Hilbert Meyer mit den Fragen auseinandergesetzt, was einen guten Lehrer ausmacht, ob Lehrerhandeln messbar ist und ob die richtigen Personen sich für das Lehramt...

Gravierende Störungen des Schulfriedens

Schulische Maßnahmen aus rechtlicher Perspektive
1 Credit
Zum Beitrag

Extrem aggressives Schülerverhalten ist an Schulen zum Glück nur der Ausnahmefall. Dennoch gibt es Fälle, die ein konsequentes Handeln der zuständigen Schulgremien und -organe erfordern. Gerade wenn es um die Zuweisung an eine andere Schule oder sogar die Entlassung von der Schule geht, landen diese Fälle mit großer Wahrscheinlichkeit vor dem Verwaltungsgericht. Umso wichtiger ist es, dass die Schulleitung die Grundzüge der Rechtsprechung in diesem...

Bildung in Deutschland 2014

Ergebnisse und Anspruch des nationalen Bildungsberichts
1 Credit
Zum Beitrag

Welche Folgen hatte der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Ein- bis Zweijährige? Hat sich die seit den ersten PISA-Ergebnissen vieldiskutierte soziale Selektivität des Bildungssystems verändert? Welche Abschlüsse werden im Bildungssystem im Vergleich der Jahre erworben? Wie hat sich die Situation im Übergangssystem zwischen Schule und Berufsausbildung entwickelt? In welche Richtung entwickelt sich das Bildungssystem insgesamt? Kirk Fünderich...

Erweiterte Schulleitung

Zusammenhänge von Führungsstruktur und Führungskultur
1 Credit
Zum Beitrag

Moderne Führungskonzepte halten zunehmend auch im staatlich verantworteten schulischen Bildungssystem Einzug. Ein komplexer Veränderungsprozess, der die nötige Zeit und Aufmerksamkeit sowie Verständnis erfordert.Ein Beitrag von Julia Kriesche.

Feedback im Schulleitungsteam

Gründe – Anlässe – Hinweise für die Praxis
1 Credit
Zum Beitrag

Feedback wird als einer der effektivsten Faktoren für die unterrichtliche Leistungsfähigkeit von Schule in der Hattie-Studie identifiziert. In diesem Beitrag geht Hajo Sassenscheidt der Frage nach, welche Rolle Feedback im Leitungsteam spielt.

50 Jahre Hamburger Abkommen

Brauchen wir Hamburg II?
1 Credit
Zum Beitrag

Am 28. Oktober 2014 wird das Hamburger Abkommen, genauer das “Abkommen zwischen den Ländern der Bundesrepublik zur Vereinheitlichung auf dem Gebiete des Schulwesens“, 50 Jahre alt. Dieses Abkommen gilt in seinen Grundzügen bis heute. Alle Ministerpräsidenten der Länder unterzeichneten es 1964. An dieses Abkommen erinnern sich im schulpolitischen Alltagsgeschäft höchstens noch Fachleute in den Kultusministerien, in der KMK oder bildungspolitische...