Zielvereinbarungen

Steuerungsinstrument für Qualitätsentwicklung?
schulmanagement 1/2015
1 Credit

Mit der Übertragung von betriebswirtschaftlichen Verfahren auf den Schulbereich (input – output/outcomes – Steuerung) werden in den Bundesländern nach Vorlage des Inspektions-/Evaluationsberichtes zwischen der einzelnen Schule und der Schulaufsicht Zielvereinbarungen abgeschlossen. Sie werden seitens der Bildungspolitik als das Steuerungsinstrument für die Schulentwicklung der selbstständigen Schule gesehen. Im Unterschied zur Wirtschaft sind Zielvereinbarungen auf der Grundlage eines Inspektionsberichtes ein „weicher“ Faktor für die Schulentwicklung. Ministerium oder Schulaufsicht können wesentliche Ziele der Landespolitik per Anweisung umsetzen.